Erstmals Impfstoff gegen Dengue-Fieber zugelassen

Nach mehr als 20 Jahren Forschung ist erstmals in Brasilien, Mexiko und den Philippinen ein Impfstoff gegen das gefährliche Dengue-Fieber zugelassen worden.

Impfung Frau

Die Gesundheitsbehörden von Brasilien, Mexiko und den Philippinen haben den Impfstoff Dengvaxia von Sanofi Pasteur zur Vorbeugung des Dengue-Fiebers zugelassen. Das Serum soll eine Wirkungsquote von 60 Prozent erreichen. Das Dengue-Fieber verbreitet sich seit Jahren immer weiter. Weltweit kommt es jährlich zu fast 400 Millionen Erkrankungsfällen. In etwa 12.500 Fällen endet die durch Mücken übertragenene Erkrankung tödlich.

Noch vor 50 Jahren war das Dengue-Fieber auf wenige Regionen der Erde beschränkt. Mittlerweile hat sich die Infektionskrankheit nach Angaben der Weltgesundheitsorganisation WHO in 128 Staaten Asiens, Afrikas und Lateinamerikas ausgebreitet. In den betroffenen Gebieten leben fast 4 Milliarden Menschen. Etwa 10 Prozent von ihnen werden durch Stechmücken mit dem Dengue-Fieber infiziert. Dabei sind Stadt wie Land betroffen – in Thailands 10-Millionen-Hauptstadt Bangkok etwa berichten Ärzte von mehreren 100 Infektionsfällen pro Jahr.

Der neue Impfstoff gegen Dengue-Fieber schützt nach Angaben des Herstellers vor den 4 wichtigsten Erregern, die allesamt durch infizierte Mücken auf den Menschen übertragen werden. Die Zulassung bezieht sich zunächst auf die genannten Länder – und dort auf Gebiete, in denen das Dengue-Fieber verbreitet ist. Geeignet ist der Impfstoff für Menschen im Alter zwischen 9 und 45 Jahren. Um einen wirkungsvollen Impfschutz aufzubauen, seien drei Impfungen im Abstand von jeweils 6 Monaten notwendig.

Für Reisende kaum geeignet

Für Reisende dürfte der effektive Schutz gegen Mückenstiche die wirksamste Vorbeugung einer Dengue-Fieber-Infektion bleiben. Das hat mehrere Gründe: In Europa ist der Impfstoff vorerst nicht erhältlich. Außerdem schützt die Impfung nur 6 von 10 Menschen. Und: Nur wenige Menschen dürften auf ein Jahr im Voraus wissen, ob und wann sie in ein Dengue-Fieber-Gebiet reisen. Dieses Jahr aber braucht es für eine vollständige Impfserie.

Autor: Charly Kahle

Stand: 18.01.2016

  • Auf Whatsapp teilenTeilen
  • Auf Facebook teilen Teilen
  • Auf Twitter teilenTeilen
  • MerkenMerken
  • DruckenDrucken
  • SendenSenden