Hamburger Hospizwoche und Welthospiztag 2013

Welthospiztag und Hamburger Hospizwoche 2013: Konzerte, Workshops, Vorträge. Denn das Sterben geht uns alle an.

Birkenstamm

Denn das Sterben geht uns alle an. Es ist ein Teil des Lebens. Anlässlich des Welthospiztages lädt der LandesVerband Hospiz und Palliativarbeit Hamburg e.V. am 19. Oktober 2013 um 19 Uhr zum Benefizkonzert in den Michel ein. Unter dem Motto: „Gemeinsam für ein würdevolles Sterben“ soll diese stimmungsvolle Veranstaltung einen Beitrag dazu leisten, dass Menschen sich miteinander verbunden zu fühlen. Der Welthospiztag richtet unser Augenmerk auf eine Phase des Lebens, in der menschliche Zuwendung und Solidarität besonders gefordert sind. Die Hospizbewegung leistet hier Pionierarbeit. Angehörige, Pflegende, Ärztinnen und Ärzte und andere Helferinnen und Helfer brauchen Unterstützung, damit Menschen in den letzten Tagen und Wochen in Würde und Geborgenheit leben und sterben können. Der internationale Hospiztag soll außerdem die Leistungen der ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer würdigen. In Hamburg sind es 2013 bereits weit über 800 Menschen, die sich in ihrer Freizeit der Begleitung schwerstkranker und sterbender Mitmenschen widmen. Das sind 330 mehr als noch 2007. Mehr zur Auftaktveranstaltung und zu den zahlreichen Veranstaltungen im Rahmen der Hamburger Hospizwoche finden Sie auf der Seite des LandesVerbandes Hospiz und Palliativarbeit Hamburg e.V.

Autor: Charly Kahle

Stand: 06.01.2015

  • Auf Whatsapp teilenTeilen
  • Auf Facebook teilen Teilen
  • Auf Twitter teilenTeilen
  • MerkenMerken
  • DruckenDrucken
  • SendenSenden