Bestätigt: Elektrische Zahnbürsten reinigen gründlicher

Darüber dürfen sich Nutzer und Hersteller elektrischer Zahnbürsten freuen: Eine unabhängige Studie bestätigt, dass elektrische Zahnbürsten gründlicher reinigen als normale Handzahnbürsten.

Zahnpflege

Immer mehr Menschen greifen zu elektrischen Zahnbürsten – und auch von Zahnärzten werden sie empfohlen. Offenbar mit gutem Grund: Nach mehr als 3 Monaten Zahnpflege mit einer elektrischen Zahnbürste verringert sich Zahnbelag (Zahnplaque) um bis 21 Prozent im Vergleich zur Zahnpflege mit normalen Handzahnbürsten. Schon nach einem Monat sinkt die Plaque-Belastung um bis zu 11 Prozent. Das ergibt eine Auswertung von 56 Studien mit mehr als 5.000 Teilnehmern in einem sogenannten Cochrane-Review. Die elektrischen Zahnbürsten senken dabei auch das Risiko für Zahnfleischentzündungen. Dem Review zufolge geht das Risiko für Gingivitis in den ersten 3 Monaten um bis zu 6 Prozent zurück. Bei mehr als 3 Monaten Anwendung einer elektrischen Zahnbürste sogar um 11 Prozent.

Die Cochrane-Collaboration ist ein Netzwerk von mehr als 37.000 Wissenschaftlern und Ärzten aus 130 Ländern. In den Cochrane-Reviews bewerten die Autoren Studienergebnisse nach streng wissenschaftlichen Kriterien ohne Einfluss von kommerziellen Interessen.

Stiftung Warentest: Gut muss nicht teuer sein

Die Stiftung Warentest hat inzwischen mehr als 50 elektrische Zahnbürsten getestet. Dabei stellt sich heraus: Gut muss nicht teuer sein. Mit „Gut“ bewertete elektrische Zahnbürsten gibt es beim Discounter schon für weniger als 20 Euro. Aber auch Markenprodukte vom Marktführer Braun sind ab 29 Euro erhältlich. Die Stiftung Wartentest rät, bei der Entscheidung auch die Folgekosten im Blick zu behalten. So sind Bürstenköpfe bei den Markenprodukten in der Regel deutlich kostspieliger als bei Discounter-Produkten. Die Energiekosten für elektrische Akku-Zahnbürsten fallen nach Test-Angaben mit maximal 4 Euro pro Jahr nicht ins Gewicht.

Autor: Charly Kahle

Stand: 19.06.2017

  • Auf Whatsapp teilenTeilen
  • Auf Facebook teilen Teilen
  • Auf Twitter teilenTeilen
  • MerkenMerken
  • DruckenDrucken
  • SendenSenden
Anzeige