Schnelle Abhängigkeit bei Crystal Meth

Rasche psychische Abhängigkeit, schnelle Toleranzentwicklung, kaum kontrollierbarer Konsum -Experten warnen nachdrücklich vor Crystal Meth.

crystal meth

Schon der einmalige Konsum von Crystal Meth kann zur psychischen Abhängigkeit führen. Und auch die Toleranzentwicklung verläuft sehr schnell, rasche Dosissteigerungen sind die Folge. „Nutzer berichten, dass der Drogenkonsum nach kurzem Zeitraum für sie nicht mehr kontrollierbar ist, auch weil sie die Entzugssymptome als nicht aushaltbar erleben", warnt Dr. Christa Roth?Sackenheim, Vorsitzende des Berufsverbandes Deutscher Psychiater (BVDP). Crystal Meth, ein Meth?Amphetamin, wirkt zunächst stark stimulierend und euphorisierend, das  Selbstwertgefühl steigt ebenso wie die Kommunikationsfähigkeit. Je nach Konsumform und Dosis hält die Wirkung zwischen 12 bis 36 Stunden an. Danach stellen sich bald Unruhe und depressive Verstimmung sowie Schlaflosigkeit trotz Müdigkeit ein. Bei wiederholtem Gebrauch droht dann die Entwicklung von Wahnvorstellungen, Halluzinationen und Denkstörungen. Außerdem kann es zu Gewichtsverlust, Zahnschäden, Hautentzündungen und Herzrhythmusstörungen kommen. Quelle: www.neurologen?und?psychiater?im?netz.de

Autor: Charly Kahle

Stand: 22.12.2014

  • Auf Whatsapp teilenTeilen
  • Auf Facebook teilen Teilen
  • Auf Twitter teilenTeilen
  • MerkenMerken
  • DruckenDrucken
  • SendenSenden