Zinkamin®-Falk 15 mg Hartkaps.

Hinweise

Packungsabbildung Zinkamin®-Falk 15 mg Hartkaps. von Dr. Falk Pharma GmbH

Hersteller

Dr. Falk Pharma GmbH

Beipackzettel

Kein Beipackzettel vom Hersteller bereitgestellt

Wirkstoffe

Histidin hemizink-2-Wasser

Weitere Bestandteile

Maisstärke, Magnesium stearat, Gelatine, Wasser, gereinigtes, Natriumdodecylsulfat, Titandioxid, Indigocarmin, Eisen(III)-hydroxid-oxid

Darreichungsform

Hartkapsel

Packungen

  • Zinkamin®-Falk 20 Hartkaps. N1
  • Zinkamin®-Falk 50 Hartkaps. N2
  • Zinkamin®-Falk 100 Hartkaps. N3
  • Zinkamin®-Falk 20 Hartkaps.

Zusammensetzung

1 Hartkaps. enth.: 94mg Histidin-Hemizink 2 H2O (entspr. 15mg Zink). Sonst. Bestandt.: Maisstärke, Magnesiumstearat (Ph.Eur.), Gelatine, gereinigtes Wasser, Natriumdodecylsulfat. Farbst.: Titandioxid (E171), Indigocarmin (E132), Eisen(III)-hydroxid-oxid (E 172).

Anwendung

Z. Behandl. v. klin. gesicherten Zinkmangelzuständen, sofern sie nicht durch eine Ernährungsumstellung behoben werden können.

Nebenwirkungen

Sehr selt.: gastrointest. Nebenwirk. (Übelk., Erbrechen).

Wechselwirkungen

Gleichz. Gabe v. Eisen-, Kupfer- od. Ca-salzen vermind. Resorpt. v. Zink. Vermind. Resorpt. v. Tetracyclinen. Vermind. Resorpt. od. erhöhte Ausscheidung v. Zink durch Chelatbildner wie D-Penicillamin, Dimercaptopropansulfonsäure (DMPS) od. Ethylendiamintetraessigsäure (EDTA). Beeinträchtigte Resorpt. v. Ofloxacin u. anderen Chinolonen. Reduz. Zinkresorption durch Nahrungsmittel mit hohem Gehalt an Phytinen (z.B. Getreideprodukte, Hülsenfrüchte, Nüsse), mögl. Beeinträchtigung d. Zinkresorption durch Kaffee.

Hinweis

B. längerfrist. Anw. sollte neben Zink auch Kupfer labordiagnostisch überwacht werden.

Dosierung

1 Hartkaps./Tag (entspr. 15mg Zink).

Autor: Redaktion Gelbe Liste Pharmindex

Stand: 14-tägig aktualisiert

Quelle:

Gelbe Liste Pharmindex: Zinkamin®-Falk 15 mg Hartkaps.

  • Auf Whatsapp teilenTeilen
  • Auf Facebook teilen Teilen
  • Auf Twitter teilenTeilen
  • DruckenDrucken
  • SendenSenden