Umckaloabo® 20 mg Filmtabletten

Hinweise

Packungsabbildung Umckaloabo® 20 mg Filmtabletten von Dr. Willmar Schwabe GmbH & Co. KG

Hersteller

Dr. Willmar Schwabe GmbH & Co. KG

Beipackzettel

PDFBeipackzettel Umckaloabo® 20 mg Filmtabletten

Wirkstoffe

Pelargonium sidoides-Wurzel-Trockenextrakt (6,25-11,11:1); Auszugsmittel: Ethanol 11% (m/m)

Weitere Bestandteile

Maltodextrin, Cellulose, mikrokristalline, Lactose monohydrat, Croscarmellose natrium, Siliciumdioxid, gefällt, Magnesium stearat (pflanzlich), Hypromellose, Macrogol 1500, Eisen(III)-hydroxid-oxid-x-Wasser, Eisen(III)-oxid, Titandioxid, Talkum, Simeticon, Sorbinsäure, Methylcellulose

Darreichungsform

Filmtbl.

Packungen

  • Umckaloabo® 20 mg 15 Filmtabletten
  • Umckaloabo® 20 mg 30 Filmtabletten
  • Umckaloabo® 20 mg 60 Filmtabletten

Zusammensetzung

1 Filmtbl. enth.: Trockenextrakt aus Pelargonium-sidoides-Wurzeln (6,25 - 11,11:1), 20,0 mg, Auszugmittel: Ethanol 11 % (m/m). Sonst. Bestandt.: Maltodextrin, Mikrokrist. Cellulose, Lactose-Monohydrat, Croscarmellose-Na, Gefälltes Siliciumdioxid, Mg-stearat (Ph. Eur.) [pflanzlich], Hypromellose, Macrogol 1500, Eisen(III)-hydroxid-oxid x H2O E 172, Eisen(III)-oxid E 172, Titandioxid E 171, Talkum, Simeticon, Sorbinsäure (Ph. Eur.), Methylcellulose. Tbl. enth. < 1mmol Na (23 mg), nahezu „natriumfrei“.

Anwendung

Symptomatische Behandl. der akuten Bronchitis.

Gegenanzeigen

Schw. Lebererkrankungen (keine ausreich. Erfahrungen).

Schwangerschaft

Aus Vorsichtsgründen vermeiden.

Stillzeit

Sollte nicht angew. werden, da nicht bekannt ist, ob Wirkstoff in die Muttermilch übergeht.

Nebenwirkungen

Gelegentl.: Magen-Darm-Beschw. wie Magenschm., Sodbrennen, Übelk., Durchfall. Erhöhungen der Leberwerte. Selt.: Leichtes Zahnfleisch- od. Nasenbluten. Überempfindlichk.-reakt. (Hautausschlag, Nesselsucht, Juckreiz an Haut u. Schleimhäuten), derartige Reakt. können schon bei der 1. Einnahme eintreten. Sehr selt.: Schw. Überempfindlichk.-reakt. m. Gesichtsschwell., Atemnot u. Blutdruckabfall. Häufigk. nicht bek.: Fälle von Leberschäden u. Hepatitis. Erniedrigungen der Thormbozyten, kann auch durch Grunderkr. bedingt sein.

Wechselwirkungen

Bisher nicht bekannt.

Warnhinweise und Vorsichtsmaßnahmen für die Anwendung

Bei fehlender Besserung, anhaltendem Fieber, Atemnot oder blutigem Auswurf umgehend Arzt aufsuchen. Nicht für Kdr. bis 12 J. Leberschäden u. Hepatitis im Zusammenh. mit Pelargonium-­haltigen Arzneim. berichtet. Pat. darauf hinweisen, b. Zeich. e. Lebersch. die Einn. sofort zu beenden u. Arzt aufzusuchen. Nicht bei hereditärer Galactose-Intoleranz, Lactase-Mangel, Glucose-Galactose-Malabsorption.

Dosierung

Erw. u. Heranwachsende > 12 J.: 3x tgl. 1 Filmtbl. morgens, mittags u. abends m. etwas Flüssigk. (vorzugsw. ein Glas Trinkwasser) u. nicht im Liegen einn. Nach Abklingen mehrere Tage fortführen. Nicht länger als 3 Wo.

Autor: Redaktion Gelbe Liste Pharmindex

Stand: 14-tägig aktualisiert

Quelle:

Gelbe Liste Pharmindex: Umckaloabo® 20 mg Filmtabletten

  • Auf Whatsapp teilenTeilen
  • Auf Facebook teilen Teilen
  • Auf Twitter teilenTeilen
  • DruckenDrucken
  • SendenSenden

Ähnliche Präparate von Dr. Willmar Schwabe GmbH & Co. KG