Sedariston® Konzentrat

Hinweise

Packungsabbildung Sedariston® Konzentrat von Aristo Pharma GmbH

Hersteller

Aristo Pharma GmbH

Beipackzettel

Kein Beipackzettel vom Hersteller bereitgestellt

Wirkstoffe

Johanniskraut-Trockenextrakt (5-7:1); Auszugsmittel: Ethanol 60% (m/m), Baldrianwurzel-Trockenextrakt

Weitere Bestandteile

Ethanol 60% (m/m), Lactose monohydrat, Lactose, Magnesium stearat (pflanzlich), Maltodextrin, Siliciumdioxid, hochdisperses, Gelatine, Natriumdodecylsulfat, Wasser, gereinigtes, Chinolingelb, Indigocarmin, Titandioxid, Eisen(III)-hydroxid-oxid

Darreichungsform

Hartkapsel

Packungen

  • Sedariston® Konzentrat 30 Kaps. N1
  • Sedariston® Konzentrat 60 Kaps. N2
  • Sedariston® Konzentrat 100 Kaps. N3

Zusammensetzung

-Kaps.: 1 Kaps. enth.: TE aus Johanniskraut (5-7:1), Auszugsm.: Ethanol 60% (m/m) 100mg, TE aus Baldrianwurzel (4-7:1), Auszugsm.: Ethanol 60% (m/m) 50mg. Weit. Bestandteile: Lactose-Monohydrat, Magnesiumstearat (Ph. Eur.), pflanzlich, Maltodextrin, hochdisp. Siliciumdioxid, Gelatine, Natriumdodecylsulfat, Gereinigtes Wasser. Farbst.: Chinolingelb E 104, Indigocarmin E 132, Titandioxid E 171, Eisen(III)-hydroxid-oxid E 172 (Kaps.-Hülle).

Anwendung

Zur unterstützenden Behandl. v. leichten vorübergeh. depressiven Stör. m. nervöser Unruhe u. nervös bed. Einschlafstörungen.

Gegenanzeigen

Gleichz. Anw. mit Immunsuppressiva (Ciclosporin, Tacrolimus z. innerl. Anwend., Sirolimus), Anti-HIV-Arzneimittel (Proteinase-Inhibitoren wie Indinavir, Non-Nucleosid-Reverse-Transcriptase-Inhibitoren wie Nevirapin), Zytostatika wie Imatinib, Irinotecan (Ausn. v. monokl. Antikörpern), Antikoagulanzien wie Phenprocoumon, Warfarin, Midazolam; bek. Lichtüberempfindlichkeit.

Schwangerschaft

Kontraindiziert (keine ausr. Unters. vorh.).

Stillzeit

Kontraindiziert (keine ausr. Unters. vorh.).

Nebenwirkungen

Erhöh. Photosensibilisierung geg. UV-Licht, kann insbes. b. hellhäutigen Personen zu sonnenbrandähnl. Reaktionen der Hautpartien kommen, die starker Bestrahlung ausgesetzt sind. Allergische Exantheme, gastrointestinale Beschwerden, Müdigkeit od. Unruhe können vermehrt auftreten. Hinw.: Währ. der Behandl. intensive UV-Bestrahl. vermeiden.

Wechselwirkungen

Immunsuppressiva, Anti-HIV-Arzneimittel (Proteinase-Inhibitoren/Non-Nucleosid-Reverse-Transcriptase-Inhibitoren), Zytostatika, Antikoagulanzien, Theophyllin, Digoxin, Verapamil, Simvastatin, Midazolam, hormonale Kontrazeptiva (Zwischenblutungen mögl.; Sicherheit d. Kontrazeptiva kann herabgesetzt sein), trizykl. Antidepressiva (Amitriptylin, Nortriptylin), Antidepressiva vom SRI- bzw. SSRI-Typ, insb. Paroxetin, Sertralin ud. Trazodon (Verstärk. serotonerger Effekte mögl.). Buprenorphin; andere AM, die photosensibilisierend wirken.

Warnhinweise und Vorsichtsmaßnahmen für die Anwendung

Elimination anderer Wirkstoffe kann beschleunigt werden. Serotoninsyndrom, insbesondere bei Kombination mit anderen Antidepressiva vom Typ SRI oder SSRI, sowie mit Buprenorphin mgl. Sicherheit hormonaler Empfängnisverhütung kann herabgesetzt sein. Intensive UV-Bestrahlung meiden. Enthält Lactose, Pat. mit der seltenen hereditären Galactose-Intoleranz, völligem Lactase-Mangel oder Glucose-Galactose-Malabsorption sollten Sedariston Konzentrat nicht einnehmen.

Dosierung

Erw. u. Kdr. ab 12J.: 4 Kaps. tgl. (4-mal 1 oder 2-mal 2); Kdr. ab 6J.: 1 Kaps. tgl.

Autor: Redaktion Gelbe Liste Pharmindex

Stand: 14-tägig aktualisiert

Quelle:

Gelbe Liste Pharmindex: Sedariston® Konzentrat

  • Auf Whatsapp teilenTeilen
  • Auf Facebook teilen Teilen
  • Auf Twitter teilenTeilen
  • DruckenDrucken
  • SendenSenden