Remifemin® FeuchtCreme

Hinweise

Packungsabbildung Remifemin® FeuchtCreme von Schaper & Brümmer GmbH & Co. KG

Hersteller

Schaper & Brümmer GmbH & Co. KG

Beipackzettel

PDFBeipackzettel Remifemin® FeuchtCreme

Weitere Bestandteile

Octyldodecanol, Cetylstearylalkohol, Polysorbat 60, Hamamelis virginiana-Wasser, Cetylpalmitat, Sorbitan stearat, Natriumlactat-Lösung, Benzylalkohol, Milchsäure, Wasser, gereinigtes

Darreichungsform

Vaginalcreme

Packungen

  • Remifemin® FeuchtCreme 50g

Zusammensetzung

Aqua, Octyldodecanol, Cetylstearylalkohol, Polysorbat 60, Hamameliswasser, Cetylpalmitat, Sorbitanstearat, Natriumlactat, Benzylalkohol, Milchsäure, gereinigtes Wasser. Enth. weder Farb- noch Duftstoffe.

Anwendung

Beschw. durch Trockenheit der Scheide und im äußeren Intimbereich (Trockenheitsgefühl, Brennen, Schmerzen beim Geschlechtsverkehr oder Juckreiz), z.B. i. d. Wechseljahren. Zur Erleichterung des Geschlechtsverkehrs. Unterstützend b. leichten Verletzungen d. Scheidenhaut.

Anwendungsbeschränkung

Scheideninfektionen; unmittelbar nach e. Entbindung.

Schwangerschaft

Creme nicht mit Applikator anwenden.

Nebenwirkungen

Vorübergehend leichte lokale Reaktionen nach Auftragen mgl.; ggf. länger anhalt. starke Hautreiz. od. allerg. Reakt. (Rötung, Juckreiz, Brennen).

Dosierung

1 x tägl., vorzugsw. abends v. d. Schlafengehen. Anw. ohne Applikator: Cremestrang von ca. 0,5 cm Länge am Scheideneingang u. im äußeren Intimbereich auftragen; Anw. mit Applikator: Applikator bis zur Hälfte befüllen (ca. 2,5 g Creme) u. in die Scheide einführen.

Autor: Redaktion Gelbe Liste Pharmindex

Stand: 14-tägig aktualisiert

Quelle:

Gelbe Liste Pharmindex: Remifemin® FeuchtCreme

  • Auf Whatsapp teilenTeilen
  • Auf Facebook teilen Teilen
  • Auf Twitter teilenTeilen
  • DruckenDrucken
  • SendenSenden