REPHALGIN® N Tabletten

Hinweise

Packungsabbildung REPHALGIN® N Tabletten von Repha GmbH

Hersteller

Repha GmbH

Beipackzettel

PDFBeipackzettel REPHALGIN® N Tabletten

Wirkstoffe

Iris versicolor, Gelsemium sempervirens, Sanguinaria canadensis, Spigelia anthelmia

Weitere Bestandteile

Lactose, Magnesium stearat (pflanzlich), Maisstärke

Darreichungsform

Tbl.

Packungen

  • REPHALGIN® N 50 Tbl. N1
  • REPHALGIN® N 100 Tbl. N2

Zusammensetzung

1 Tbl. enth.: Iris versicolor Trit. D4 50 mg, Gelsemium Trit. D4 50 mg, Sanguinaria Trit. D6 30 mg, Spigelia Trit. D4 50 mg. Sonst. Bestandt.: Lactose, Magnesiumstearat (pflanzlich), Maisstärke.

Anwendung

Die Anwendungsgebiete leiten sich von den homöopath. Arzneimittelbildern ab. Dazu gehören: Kopfschmerzen.

Schwangerschaft

Nur nach Rückspr. mit Arzt einn., da keine ausreich. dokument. Erfahr. vorliegen.

Stillzeit

Nur nach Rückspr. mit Arzt einn., da keine ausreich. dokument. Erfahr. vorliegen.

Warnhinweise und Vorsichtsmaßnahmen für die Anwendung

Keine Anw. b. Kdrn. < 12 J., da keine ausreich. Erfahr. Bei Erbrechen, Seh- od. Bewusstseinsstör., sowie bei allen anhaltenden, unklaren od. neu auftretenden Beschw. Arzt aufsuchen. Patienten mit der seltenen hereditären Galactose-Intoleranz, völligem Lactase-Mangel oder Glucose-Galactose-Malabsorption sollten Rephalgin® N nicht einnehmen.

Dosierung

Bei akuten Zuständen alle halbe bis ganze Stunde, höchst. 6mal tägl., je 1 Tabl. im Mund zergehen lassen. Eine über eine Woche hinausgehende Anw. sollte nur nach Rückspr. mit einem homöopath. erfahr. Therapeuten erfolgen. Bei chron. Verlaufsformen 1-3mal tägl. je 1 Tabl. im Mund zergehen lassen. Bei Besserung d. Beschw. ist die Häufigk. der Anw. zu reduzieren.

Autor: Redaktion Gelbe Liste Pharmindex

Stand: 14-tägig aktualisiert

Quelle:

Gelbe Liste Pharmindex: REPHALGIN® N Tabletten

  • Auf Whatsapp teilenTeilen
  • Auf Facebook teilen Teilen
  • Auf Twitter teilenTeilen
  • DruckenDrucken
  • SendenSenden