Pascomucil® Pulver

Hinweise

Packungsabbildung Pascomucil® Pulver von Pascoe pharmazeutische Präparate GmbH

Hersteller

Pascoe pharmazeutische Präparate GmbH

Beipackzettel

PDFBeipackzettel Pascomucil® Pulver

Wirkstoffe

Flohsamenschalen, indische

Weitere Bestandteile

Lactose-1-Wasser

Darreichungsform

Pulver zur Herst. e. Susp. zum Einnehmen

Packungen

  • Pascomucil® 1 Dose (200g) Pulv.

Zusammensetzung

5g Pulv. enth.: Indische Flohsamenschalen, gemahlen (Plantago ovata Samenschalen) 2,5g. Sonst. Bestandt.: Lactose-Monohydrat.

Anwendung

a) Chron. Verstopfung. b) Erkrank., b. denen eine erleichterte Darmentleer. mit weichem Stuhl erwünscht ist, z.B. b. schmerzhaftem Stuhlgang nach Rektal- u. Analoperationen, b. Analfissuren od. Hämorrhoiden. c) b. Pat. mit empf. tgl. erhöhter Ballaststoffzufuhr (z. Unterst. b. Reizdarmsyndr. wenn Verstopf. im Vordergr.); Erg. zur Diät b. Hypercholesterinämie.

Gegenanzeigen

Plötzl. Änderung der Stuhlgewohnheit (länger als 2 Wo. andauernd), nicht diagnostizierten Rektalblutungen u. nach erfolgloser Anw. eines and. Abführmittels. Krankhaften Verengung im Bereich des Magen-Darm-Traktes u./od. Krankheiten d. Speiseröhre od. des Mageneingangs (Kardia), drohendem od. bestehendem Ileus, Paralyse des Darmes od. Megakolon, Brechreiz u. schwer einstellbarem Diabetes mellitus. Schluckbeschw. od. and. Beschw. im Rachenbereich. Hereditären Galactose-Intol., Lactase-Mangel od. Glucose-Galactose-Malabsorption.

Anwendungsbeschränkung

Kdr. < 6 J. für Anw. a) und b); Kdr. < 12 J. für Anw. c); Koprostase u. Symptomen wie Bauchschmerzen, Übelkeit u. Erbrechen (Anzeichen für drohenden od. bestehenden Ileus).

Nebenwirkungen

Sehr selten Überempfindlichk.-reakt. bis zu anaphylakt. Reakt. Evtl. bestehende Beschw. wie Blähungen u. Völlegefühl können in d. ersten Behandlungstagen verstärkt auftreten; diese klingen aber im Verlauf d. weiteren Behandl. ab. B. unzureich. Flüssigkeitszufuhr Gefahr v. Darmverschluss, Speiseröhrenverlegung u. Stuhlverhalt. B. berufl. Kontakt infolge Inhalation Überempfindlichk.-reakt. mögl.

Wechselwirkungen

Verzögerte Aufnahme v. and. AM (wie Mineralien, Vit. (B12), Herzglykoside, Cumarinderivate, Carbamazepin u. Lithium). Daher Abstand v. mind. ½ - 1 h vor od. nach d. Einn. and. AM einhalten. Bei Einn. d. AM zu Mahlzeiten bei insulinpflicht. Diabetikern evtl. Reduktion d. Insulinmenge nötig. B. gleichzeit. Einn. v. Schilddrüsenhormonen Dosisanpassung erforderl. Quellmittel u. and. AM mit hemmenden Einfluss auf d. Darmperistaltik (Opiate, Loperamid), nur unter ärztl. Kontrolle einn. (Risiko Darmverschluss).

Hinweis

Mit ausreich. Flüssigk. u. nicht im Liegen u. nicht unmittelbar vor dem zu Bett gehen einn. Behandl. geschwächter od. älterer Pat. sollte überwacht werden. Anw. c) als Erg. einer Diät b. Hypercholesterinämie nur u. ärtzl. Überw.; 5 g Plv. = 0,2 BE.

Dosierung

Anw. a) u. b): Jugendl. > 12 J., Erw., ält. Menschen: 1 gestr. Messl. 3mal tgl.; Kdr. v. 6-11 J.: ½ bis 2/3 der Erw.-dos.: 1 gestr. Messl. 2mal tgl. Anw. c): Jugendl. > 12 J., Erw., ält. Menschen: 2 gestr. Messl. 3mal tgl.

Autor: Redaktion Gelbe Liste Pharmindex

Stand: 14-tägig aktualisiert

Quelle:

Gelbe Liste Pharmindex: Pascomucil® Pulver

  • Auf Whatsapp teilenTeilen
  • Auf Facebook teilen Teilen
  • Auf Twitter teilenTeilen
  • MerkenMerken
  • DruckenDrucken
  • SendenSenden