Paracetalgin 500 mg Filmtabletten

Hinweise

Packungsabbildung Paracetalgin 500 mg Filmtabletten von ratiopharm GmbH

Hersteller

ratiopharm GmbH

Beipackzettel

PDFBeipackzettel Paracetalgin 500 mg Filmtabletten

Wirkstoffe

Paracetamol

Weitere Bestandteile

Maisstärke, vorverkleistert, Calciumcarbonat, Povidon K 25, Crospovidon Typ B (Ph. Eur.), Alginsäure, Siliciumdioxid, hochdisperses, Magnesium stearat (pflanzlich), Hypromellose, Polydextrose, Mittelkettige Triglyceride, Macrogol 3350, Macrogol 400, Lecithin (Sonnenblume)

Darreichungsform

Filmtbl.

Packungen

  • Paracetalgin 500 mg 20 Filmtabletten N2

Zusammensetzung

Jede Filmtbl. enth. 500 mg Paracetamol. Sonst. Bestandt.: Tablettenkern: Vorverkleisterte Stärke (Mais), Calciumcarbonat, Povidon K25, Crospovidon Typ B (Ph.Eur.), Alginsäure, Hochdisperses Siliciumdioxid, Magnesiumstearat (Ph.Eur.) [pflanzlich]. Filmüberzug: Hypromellose, Polydextrose (enth. Sorbitol u. Glucose), Mittelkettige Triglyceride, Macrogol 3350, Calciumcarbonat, Macrogol 400, Phospholipide (aus Sonnenblumen) (E 322).

Anwendung

Symptomat. Behandl. von leichten bis mittelschweren Schmerzen u./od. Fieber.

Gegenanzeigen

Überempfindlichkeit gg. den Wirkstoff od. einen der sonst. Bestandt. Anwend. bei Kdrn. unter 4 J. Schwere (hepatozelluläre) Leberinsuff. (Child-Pugh-Score ≥ 9).

Schwangerschaft

Falls klin. erforderl., kann Paracetamol währ. der Schwangerschaft angew. werden. Es sollte jedoch mit der gering. wirksamen Dosis für den kürzest mögl. Zeitraum u. mit der geringstmögl. Häufigkeit angew. werden.

Stillzeit

Kann währ. Stillzeit angew. werden.

Nebenwirkungen

Thrombozytopenie, Agranulozytose. Anaphylaxie, Hautallergiereaktionen, darunter Hautausschläge, Angioödem, Urtikaria, schwerwieg. Hautreaktionen (arzneimittelbed. Stevens-Johnson-Syndrom [SJS], toxisch epidermale Nekrolyse [TEN] u. akut generalisierendes pustulöses Exanthem [AGEP]). Bronchospasmus bei Pat., die empfindlich auf Aspirin u. and. NSAR reagieren. Hepatische Dysfunktion, Anstieg der Lebertransaminase-Werte. Exanthem.

Wechselwirkungen

Probenecid, AM, die zu einer Enzyminduktion führen, potenziell hepatotoxische Substanzen wie z. B. Phenytoin, Carbamazepin, Phenobarbital u. Rifampicin. AZT (Zidovudin). AM, die zu einer Beschleunigung der Magenentleerung führen, wie z. B. Metoclopramid. Colestyramin. Warfarin u. and. Cumarinen. Auswirkungen auf Laborwerte (Harnsäurebestimmung, Blutzuckerbestimmung).

Warnhinweise und Vorsichtsmaßnahmen für die Anwendung

Bei Schmerzen oder Fieber ohne ärztlichen Rat nicht länger anwenden als in der Packungsbeilage vorgegeben! AM enth. Glucose u. Sorbitol.

Dosierung

Die Dosis hängt ab vom Alter u. KG u. beträgt in der Regel 10 bis 15 mg/kg KG als ED, bis max. 60 mg/kg KG als Tagesgesamtdosis. Für weitere Infos s. Fach- u. Gebrauchsinfo. Stand: April 2021.

Autor: Redaktion Gelbe Liste Pharmindex

Stand: 14-tägig aktualisiert

Quelle:

Gelbe Liste Pharmindex: Paracetalgin 500 mg Filmtabletten

  • Auf Whatsapp teilenTeilen
  • Auf Facebook teilen Teilen
  • Auf Twitter teilenTeilen
  • DruckenDrucken
  • SendenSenden