Pantoprazol HEXAL® bei Sodbrennen 20 mg magensaftresistente Tabletten

Hinweise

Packungsabbildung Pantoprazol HEXAL® bei Sodbrennen 20 mg magensaftresistente Tabletten von Hexal AG

Hersteller

Hexal AG

Beipackzettel

PDFBeipackzettel Pantoprazol HEXAL® bei Sodbrennen 20 mg magensaftresistente Tabletten

Wirkstoffe

Pantoprazol natrium-1,5-Wasser

Weitere Bestandteile

Calciumstearat (pflanzlich), Cellulose, mikrokristalline, Crospovidon Typ A (Ph. Eur.), Hyprolose, Hypromellose, Macrogol 400, Methacrylsäure-Ethylacrylat Copolymer (1:1), Natriumcarbonat, Natriumdodecylsulfat, Polysorbat 80, Siliciumdioxid, hochdisperses, Triethylcitrat, Chinolingelb, Aluminiumsalz, Ponceau 4R-Aluminiumsalz, Titandioxid, Eisen(III)-hydroxid-oxid-x-Wasser

Darreichungsform

Tbl., magensaftres.

Packungen

  • Pantoprazol HEXAL® b. Sodbrennen 7 msr. Tbl.
  • Pantoprazol HEXAL® b. Sodbrennen 14 msr. Tbl.

Zusammensetzung

1 magensaftres. Tbl. enth. 20 mg Pantoprazol (als Natrium 1,5 H2O), Ca-stearat (Ph.Eur.) [pflanzl.], mikrokrist. Cellulose, Crospovidon (Typ A) (Ph.Eur.), Hyprolose, Na-carbonat, hochdisp. Siliciumdioxid, Hypromellose, Eisen(III)-hydroxid-oxid x H2O (E 172), Macrogol 400, Methacrylsäure-Ethylacrylat-Copolymer (1:1) (Ph.Eur.), Polysorbat 80, Ponceau-4R-Aluminiumsalz (E 124), Chinolingelb-Aluminiumsalz (E 104), Na-dodecylsulfat, Titandioxid (E 171), Triethylcitrat.

Anwendung

Kurzzeit. Behandl. v. Refluxsympt. (z. B. Sodbrennen, saures Aufstoßen) b. Erw.

Gegenanzeigen

Gleichzeit. Anw. m. HIV-Proteasehemmern (Atazanavir od. Nelfinavir).

Nebenwirkungen

Agranulozytose, Leukopenie, Thrombozytopenie, Panzytopenie, Überempf. (inkl. anaphylakt. Reakt./Schock), Hyperlipidämie, erhöh. Lipidwerte (Triglyceride, Cholesterol), Gewichtsveränd., Hyponatriämie, Hypomagnesiämie, Hypokalzämie (in Verb. m. Hypomagnesiämie), Schlafstör., Depress. (u. Verschlimm.), Desorientiertheit (u. Verschlimm.), Halluzinat., Verwirrth, (insb. b. prädisponiert. Pat. sowie d. Verschlimm. bei Vorbestehen d. Sympt.), Kopfschmerzen, Schwindel, Geschmacksstör., Parästhesie, Sehstör. Verschwommensehen, Drüsenpolypen d. Fundus (gutartig), Diarrhö, Übelk., Erbrechen, Trommelbauch, Völlegefühl, Verstopf., Mundtrockenh., Bauchschmerzen, Unwohlsein, mikroskop. Kolitis, erhöh. Leberenzyme (Transaminasen, γ-GT), erhöh. Bilirubin, Leberzellschädigung, Gelbsucht, Leberversagen, Ausschlag, Exanthem, Eruption, Hautjucken, Urtikaria, Angioödeme, Stevens-Johnson-Syndr., Lyell-Syndr., Erythema multiforme, Lichtempf., subakut. kutan. Lupus erythematodes, Hüft-/Handgelenks-/Wirbelsäulenfraktur, Gelenk-/Muskelschmerz, interstit. Nephritis, Gynäkomastie, Schwäche, Müdigkeit, Unwohlsein, erhöht. Körpertemp., periph. Ödeme.

Warnhinweise und Vorsichtsmaßnahmen für die Anwendung

Enthält den Farbst. Ponceau-4R-Aluminiumsalz (E 124). Weit. Einzelh. u. Hinw. s. Fach- u. Gebrauchsinfo.

Autor: Redaktion Gelbe Liste Pharmindex

Stand: 14-tägig aktualisiert

  • Auf Whatsapp teilenTeilen
  • Auf Facebook teilen Teilen
  • Auf Twitter teilenTeilen
  • DruckenDrucken
  • SendenSenden