Paidoflor® Kautabletten

Hinweise

Packungsabbildung Paidoflor® Kautabletten von Ardeypharm GmbH

Hersteller

Ardeypharm GmbH

Beipackzettel

Kein Beipackzettel vom Hersteller bereitgestellt

Wirkstoffe

Lactobacillus acidophilus-Kulturlyophilisat

Weitere Bestandteile

Riboflavin, Nicotinsäure, Magnesiumsulfat heptahydrat, Magnesium stearat, Mangan(II)-sulfat, Lactose, Lactose-1-Wasser

Darreichungsform

Kautbl.

Packungen

  • Paidoflor® 20 Kautbl.
  • Paidoflor® 50 Kautbl.
  • Paidoflor® 100 Kautbl.

Zusammensetzung

1 Kautbl. enth.: 20mg Trockenpulver aus Lactobacillus acidophilus entspr. 109-1010 lebensfähigen Bakterien pro g. Hilfsst.: Riboflavin, Nicotinsäure, Magnesiumsulfat·7 H2O, Magnesiumstearat, Mangan(II)-sulfat, Lactose, Lactose-Monohydrat.

Anwendung

Traditionell angew. als mild wirkendes Arzneimittel zur Unterstützung d. Darmfunktion, z.B. b. Darmträgheit u. Durchfall.

Gegenanzeigen

Pat. mit stark geschwächter Immunabwehr (z.B. bei AIDS-Erkrank., nach Organtransplantation, bei Leukämie, bösart. Tumoren, Bestrahlung, Chemother. od. nach langzeitig hochdosierter Kortisonbehandl.) wg. des bisher nicht einschätzbaren Risikos einer generalisierten Besiedlung. Akuter Durchfall mit hohem Fieber od. Blutbeimengung sowie Kdr. < 1 J.

Anwendungsbeschränkung

Kdr. ab d. 1. Lebensj. bis zum vollendeten 6. Lebensj. nur unter ärztl. Überw.
Hereditäre Galactose-Intoleranz, Lactase-Mangel od. Glucose-Galactose-Malabsorption.

Dosierung

Erw. 1-3x tgl. 3 Tbl., Schulkdr. 1-2x tgl. 3 Tbl. zu den Mahlzeiten kauen u. schlucken, Kleinkdr. 1-3x tgl. 1 Tbl. in trinkwarmer Milch od. handwarmem Brei zerkleinert.

Autor: Redaktion Gelbe Liste Pharmindex

Stand: 14-tägig aktualisiert

Quelle:

Gelbe Liste Pharmindex: Paidoflor® Kautabletten

  • Auf Whatsapp teilenTeilen
  • Auf Facebook teilen Teilen
  • Auf Twitter teilenTeilen
  • MerkenMerken
  • DruckenDrucken
  • SendenSenden