Optiderm® Fettcreme

Hinweise

Packungsabbildung Optiderm® Fettcreme von Almirall Hermal GmbH

Hersteller

Almirall Hermal GmbH

Beipackzettel

PDFBeipackzettel Optiderm® Fettcreme

Wirkstoffe

Harnstoff, Macrogol-6,5-laurylether (Ph.Eur.)

Weitere Bestandteile

Wasser, gereinigtes, Mittelkettige Triglyceride, Paraffin, dickflüssiges, Isopropyl palmitat, Hexadecan-1-ol, Polyethylenglycol (21) stearylether, Butan-1,3-diol, Natriumlactat-Lösung, Milchsäure, Polyethylenglycol (2) stearylether, Natriumedetat

Darreichungsform

Creme

Packungen

  • Optiderm® Fettcreme 50g N1
  • Optiderm® Fettcreme 100g
  • Optiderm® Fettcreme 2x100 g

Zusammensetzung

100 g Creme enth. Harnstoff 5,0 g, Macrogollaurylether 6,5 (Ph. Eur.) (Polidocanol) 3,0 g. Sonst. Bestandteile: gereinigtes Wasser, mittelkettige Triglyceride, dickflüssiges Paraffin, Isopropylpalmitat, Cetylalkohol (Ph.Eur.), Macrogolstearylether 21 (Ph.Eur.), Butan-1,3-diol, Natriumlactat-Lsg., Milchsäure, 2-[2-(Octadecyloxy)ethoxy]ethanol, Natriumedetat (Ph.Eur.).

Anwendung

Feuchtigkeitsregulierung der Hornschicht, Fettung u. Juckreizstillung als unterstützende Behandl. b. Hauterkrank. m. trockener u./od. juckender Haut wie z.B. atopisches Ekzem (Neurodermitis), Exsikkationsekzem (Austrocknungsschäden durch Waschmittel etc.), sowie zur Weiter- u. Nachbehandl. der gen. Hauterkrank.

Gegenanzeigen

Überempfindlichkeit gegen die Wirkstoffe oder einen der sonstigen Bestandteile. Akute Erythrodermie, akut entzündl., nässende u. infizierte Hautprozesse.

Stillzeit

Optiderm Fettcreme sollte während der Stillzeit nicht im Brustbereich angewendet werden, um einen Kontakt mit den Schleimhäuten des Säuglings bzw. eine perorale Aufnahme durch den Säugling zu vermeiden.

Nebenwirkungen

Gelegentl. Brennen auf d. Haut, Erytheme, Pruritus, Pustelbildung am Auftragungsort. Nicht bekannt: Kontaktdermatitis, Urtikaria, Hautausschlag, pustulöser Hautausschlag.

Wechselwirkungen

Die gleichz. Anw. von harnstoffhaltigen Topika wie Optiderm zusammen mit anderen äußerlich anzuwendenden Arzneimitteln (z.B. Kortikoide, Dithranol, 5-Fluorouracil) kann deren Penetration/Resorption durch die Haut verstärken. Bei gleichzeitiger Anwendung von Optiderm Fettcreme im Genital- od. Analbereich u. Latexprodukten (z.B. Kondome, Diaphragmen) kann es wegen des enthaltenen sonstigen Bestandteils "dickflüssiges Paraffin" zur Verminderung der Funktionsfähigkeit u. damit zur Beeinträchtigung der Sicherheit dieser Produkte kommen.

Warnhinweise und Vorsichtsmaßnahmen für die Anwendung

Cetylalkohol kann lok. Hautreaktionen (z.B. Kontaktdermatitis) hervorrufen. Kinder: Harnstoffhaltige Produkte meist kurzzeitiges Brennen auf der Haut. Beim Auftragen auf geschädigte od. entzündete Haut können Hautirritationen wie Erytheme od. Brennen auftreten. Nicht m. Augen u. Schleimhäuten in Berührung bringen.

Dosierung

2x tägl. gleichmäßig dünn auftragen. Anw.dauer: durchschnittlich 3 Wo.

Autor: Redaktion Gelbe Liste Pharmindex

Stand: 14-tägig aktualisiert

Quelle:

Gelbe Liste Pharmindex: Optiderm® Fettcreme

  • Auf Whatsapp teilenTeilen
  • Auf Facebook teilen Teilen
  • Auf Twitter teilenTeilen
  • DruckenDrucken
  • SendenSenden

Ähnliche Präparate von Almirall Hermal GmbH