OMEP® HEXAL 20 mg, magensaftresistente Hartkapseln

Hinweise

Packungsabbildung OMEP® HEXAL 20 mg, magensaftresistente Hartkapseln von Hexal AG

Hersteller

Hexal AG

Beipackzettel

PDFBeipackzettel OMEP® HEXAL 20 mg, magensaftresistente Hartkapseln

Wirkstoffe

Omeprazol

Weitere Bestandteile

Zucker-Stärke-Pellets, Hypromellose, Natriumdodecylsulfat, Povidon K 25, Talkum, Magnesiumoxid, schweres, Methacrylsäure-Ethylacrylat-Copolymer (1:1) Dispersion 30%, Triethylcitrat, Gelatine, Titandioxid

Darreichungsform

Hartkapsel, magensaftres.

Packungen

  • OMEP® HEXAL 20mg 14 magensaftresist. Hartkaps.
  • OMEP® HEXAL 20mg 7 magensaftresist. Hartkaps.

Zusammensetzung

Jede magensaftresist. Hartkapsel enth. 20 mg Omeprazol. Sonstige Bestandteile: Zucker-Stärke-Pellets (Sucrose+Maisstärke), Hypromellose, Na-dodecylsulfat, Povidon K25, Talkum, schweres Mg-oxid, Methacrylsäure-Ethylacrylat-Copolymer-(1:1)-Disp. 30 % (Ph.Eur.), Triethylcitrat, Gelatine, Titandioxid (E171).

Anwendung

Z. Behandl. v. Refluxsympt. (z. B. Sodbr., Säurerückfl.) b. Erw.

Gegenanzeigen

Überempf. geg. Inhaltsst. od. substituierte Benzimidazole, gemeins. Anwend. m. Nelfinavir.

Nebenwirkungen

Leukopenie, Thrombozytopenie, Agranulozytose, Panzytopenie, Überempfindlichkeitsreakt. (z. B. Fieber, angioneurot. Ödem, anaphylakt. Reakt./Schock), Hyponatriämie, Hypomagnesiämie (kann auch m. einer Hypokaliämie verbunden sein, schwere Hypomagnesiämie kann zu Hypokalzämie führen), Schlaflosigk., Erreg.zustände, Verwirrth., Depress., Aggressivität, Halluzinat., Kopfschmerzen, Schwindel, Parästhesien, Schläfrigk., Geschmacksveränd., Verschwommensehen, Vertigo, Bronchospasmen, Bauchschmerzen, Verstopf., Durchfall, Blähungen, Übelk./ Erbrechen, Drüsenpolypen des Fundus (gutartig), Mundtrockenh., Mundschleimhautentzünd., gastrointest. Candidiasis, mikroskop. Kolitis, erhöh. Leberenzymwerte, Hepatitis mit od. ohne Gelbsucht, Leberversagen, Enzephalopathie b. Pat. m. vorbesteh. Lebererkrank., Dermatitis, Juckreiz, Hautausschlag, Urtikaria, Haarausfall, Photosensibilität, Erythema multif., Stevens-Johnson-Syndr., tox. epidermale Nekrolyse, subakuter kutaner Lupus erythematodes, Gelenk-/ Muskelschmerzen, Muskelschwäche, interstit. Nephritis, Gynäkomastie, Unwohlsein, periph. Ödeme, vermehrtes Schwitzen.

Warnhinweise und Vorsichtsmaßnahmen für die Anwendung

Enthält Sucrose. Die beigefügte Trockenmittel-Kapsel darf nicht geschluckt werden. Weit. Einzelh. u. Hinw. s. Fach- u. Gebrauchsinfo.

Autor: Redaktion Gelbe Liste Pharmindex

Stand: 14-tägig aktualisiert

Quelle:
  • Auf Whatsapp teilenTeilen
  • Auf Facebook teilen Teilen
  • Auf Twitter teilenTeilen
  • DruckenDrucken
  • SendenSenden

Ähnliche Präparate von Hexal AG