Micotar® ZP

Hinweise

Packungsabbildung Micotar® ZP von Dermapharm AG

Hersteller

Dermapharm AG

Beipackzettel

PDFBeipackzettel Micotar® ZP

Wirkstoffe

Miconazol nitrat, Zinkoxid

Weitere Bestandteile

Macrogol stearate, Vaselin, weißes, all-rac-α-Tocopherol, Paraffin, dickflüssiges, Propylenglycol, Glycerol, Glycerolmonostearat 40-55

Darreichungsform

Paste zur Anw. auf der Haut

Packungen

  • Micotar® ZP 20 g Paste N1
  • Micotar® ZP 50 g Paste N2

Zusammensetzung

1 g Paste enth.: 20 mg Miconazolnitrat, 200mg Zinkoxid. Sonst. Bestandt.: Macrogolstearat, weißes Vaselin (enth.: all-rac-α-Tocopherol), dickfl. Paraffin, 50 mg Propylenglykol, Glycerin, Glycerolmonostearat 40-55%.

Anwendung

Zur Behandl. schwerer Formen der Windeldermatitis, bei der eine nachgewiesene Besiedlung mit Hefepilzen (Candida spp.) im Vordergrund steht. Micotar ZP wird angewendet bei Sgl., Kdrn. u. Erw.

Gegenanzeigen

Überempfindlichkeit gg. andere Imidazol-Derivate.

Nebenwirkungen

Allerg. Reakt. einschließl. angioneurotischem Ödem u. anaphylakt. Reakt., Urtikaria, Kontaktdermatitis, Exanthem, Erythem, Pruritus, Hautbrennen, Depigmentierung, Hautentzündung, Reakt. an d. Applikationsstelle einschließl. Irritationen u. Wärmeempfinden.

Wechselwirkungen

Zinkoxidhaltige Pasten können die Wirksamk gleichzeit. aufgetragener Wirkst. wie Antiseptika, Antiphlogistika u. Dithranol reduzieren. Miconazol kann die Metabolisierung von Arzneistoffen, welche über die Enzyme Cytochrom-P450-2C9 u. -3A4 abgebaut werden, hemmen. Eine verstärkte Wirkung u. ein erhöhtes Nebenwirkungsrisiko sind ggf. in Betracht zu ziehen bei oralen Antikoagulantien (z.B. Warfarin), oralen Antidiabetika (z.B. Sulfonylharnstoffe) u. Phenytoin. Die Anw. von Micotar ZP sollte mit Vorsicht erfolgen.

Warnhinweise und Vorsichtsmaßnahmen für die Anwendung

Schwere Überempfindlichkeitsreaktionen, einschließlich Anaphylaxie u. Angioödem, wurden während der Behandl. mit topischen Darreichungsformen von Miconazol berichtet. Falls eine Reaktion auftritt, die eine Überempfindlichkeit od. Reizung vermuten lässt, soll die Behandl. abgebrochen werden. Micotar darf nicht in Kontakt mit der Schleimhaut der Augen kommen. Propylenglykol kann Hautreizungen hervorrufen. Dieses Arzneimittel sollte bei Babys unter 4 Wochen mit offenen Wunden od. großflächigen Hautverletzungen od. - schäden (wie Verbrennungen) mit Vorsicht angewendet werden.

Dosierung

Bei jd. Windelwechsel u. nach jd. Bad auf d. gesamten betroff. Stellen anwenden.

Autor: Redaktion Gelbe Liste Pharmindex

Stand: 14-tägig aktualisiert

Quelle:

Gelbe Liste Pharmindex: Micotar® ZP

  • Auf Whatsapp teilenTeilen
  • Auf Facebook teilen Teilen
  • Auf Twitter teilenTeilen
  • DruckenDrucken
  • SendenSenden