Loperamid akut - 1 A Pharma®, 2 mg Hartkapseln

Hinweise

Packungsabbildung Loperamid akut - 1 A Pharma®, 2 mg Hartkapseln von 1 A Pharma GmbH

Hersteller

1 A Pharma GmbH

Beipackzettel

PDFBeipackzettel Loperamid akut - 1 A Pharma®, 2 mg Hartkapseln

Wirkstoffe

Loperamid hydrochlorid

Weitere Bestandteile

Gelatine, Lactose monohydrat, Magnesium stearat (pflanzlich), Maisstärke, Talkum, Eisen(II,III)-oxid, Eisen(III)-hydroxid-oxid, Patentblau V, Titandioxid

Darreichungsform

Hartkapsel

Packungen

  • Loperamid akut - 1 A Pharma® 10 Hartkaps. N1

Zusammensetzung

1 Hartkaps. enth. 2 mg Loperamid-HCl. Sonstige Bestandteile: Gelatine, Lactose-Monohydrat, Mg-stearat (Ph.Eur.) [pflanzl.], Maisstärke, Talkum, Eisen(III)-hydroxid-oxid x H2O, Eisen(II,III)-oxid, Patentblau V (enth. Na), Titandioxid.

Anwendung

Sympt. Behandl. v. akuten Diarrhöen f. Jugendl. ab 12 Jhr. u. Erw., sofern keine kausale Therap. z. Verfüg. steht; über 2 Tage hinausgeh. Behandl. nur unter ärztl. Verord. u. Verlaufsbeob.

Gegenanzeigen

Überempf. geg. Inhaltsst., Kdr. < 12 J. (Kdr. < 2 J.; Kdr. 2-12 J. nur nach ärztl. Verord.). Zust, b. denen Verlangsam. der Darmtät. z. vermeiden ist (einschl. Ileus, Megacolon u. tox. Megacolon). Sofort absetzen, wenn Obstipat., ein aufgetrieb. Leib od. Ileus auftreten. Durchfälle m. Fieber u./od. blutigem Stuhl, Durchfälle währ./nach Einnahme v. Antibiotika (pseudomembr. (antibiotikaassoz.) Colitis), bakter. Darmentzünd., die durch in die Darmwand eindringende Erreger (z. B. Salmonellen, Shigellen u. Campylobacter) hervorgerufen wird, chron. Durchfallerkrank., akuter Schub v. Colitis ulcerosa, Schwangersch., Stillz.

Nebenwirkungen

Überempf.-reakt., anaphylakt. Reakt. (einschl. anaphylakt. Schock), anaphylaktoide Reakt., Kopfschmerzen, Schwindel, Schläfrigk., Bewusstlosigk., Stupor, Bewusstseinseintrüb., erhöhter Muskeltonus, Koordinationsstör., Miosis, Obstipat., Übelk., Flatulenz, abdominelle Schmerzen u. Beschw., Mundtrockenh., Schmerzen im ob. Abdominaltrakt, Erbrechen, Dyspepsie, Ileus (einschl. paralyt. Ileus), Megacolon (einschl. tox. Megacolon), Glossodynie, aufgeblähter Bauch, Hautausschlag, bullöse Reakt. (einschl. Stevens-Johnson-Syndr., tox. epiderm. Nekrolyse u. Erythema multiforme), Angioödem, Urtikaria, Pruritus, Harnretent., Fatigue.

Warnhinweise und Vorsichtsmaßnahmen für die Anwendung

Enth. Lactose. Weit. Einzelh. u. Hinw. s. Fach- u. Gebrauchsinfo.

Autor: Redaktion Gelbe Liste Pharmindex

Stand: 14-tägig aktualisiert

Quelle:
  • Auf Whatsapp teilenTeilen
  • Auf Facebook teilen Teilen
  • Auf Twitter teilenTeilen
  • DruckenDrucken
  • SendenSenden