Lösferron® Brausetbl.

Hinweise

Packungsabbildung Lösferron® Brausetbl. von mibe GmbH

Hersteller

mibe GmbH

Beipackzettel

Kein Beipackzettel vom Hersteller bereitgestellt

Wirkstoffe

Eisen(II)-D-gluconat-2-Wasser

Weitere Bestandteile

Citronensäure, Ascorbinsäure, Weinsäure, Natriumhydrogencarbonat, Natriumcarbonat, Natrium cyclamat, Saccharin natrium, Orangen-Aroma, o.w.A., Benzylalkohol, Sorbitol

Darreichungsform

Brausetbl.

Packungen

  • Lösferron® 20 Brausetbl. N1
  • Lösferron® 50 Brausetbl. N2
  • Lösferron® 100 Brausetbl. N3

Zusammensetzung

1 Brausetbl. enth.: Eisen(II)-gluconat 2 H2O 695 mg (entspr. 80,5 mg Eisen(II)-Ionen). Sonst. Bestandt: Wasserfr. Citronensäure, Ascorbinsäure, Weinsäure, Natriumhydrogencarbonat, Natriumcarbonat, Natriumcyclamat, Saccharin-Natrium, Orangenaroma [Enth. Benzylalkohol u. Sorbitol (E420)].

Anwendung

Nachgewiesene Eisenmangelzustände - insbes. Eisenmangelanämien - verursacht durch vermehrten Eisenverlust, vermind. Eisenresorption, erhöhten Eisenbedarf (z.B. i. d. Schwangersch.).

Gegenanzeigen

Eisenverwertungsstör. (sideroachrest. Anämien, Bleianämien, Thalassämien, Porphyria cutanea tarda). Eisenkumulation (Hämochromatosen, hämolyt. Anämien), Säugl. u. Kdr. < 16 kg KG.

Nebenwirkungen

Gastrointest. Stör. (epigastr. Schmerzen, Übelk., Erbrechen, Obstipation od. Diarrhoe), unbedenkl. Schwarzfärbung d. Stuhles; Zahnverfärbung, die durch intensive Rein. d. Zähne zu beseitigen bzw. durch Verw. eines Trinkhalmes vermeidbar ist. Überempf.-Reakt.

Wechselwirkungen

Die Resorption v. Tetracyclinen, Penicillamin, Levodopa, Carbidopa, Methyldopa, Thyroxin u. Ciprofloxacin wird b. gleichz. Einn. vermindert. Antacida (Al-, Mg-, Ca-haltig) sowie Colestyramin verringern Eisenresorption. Zw. der Einn. v. Lösferron u. o.g. AM sollten mehrere Std. liegen. Nahrungsbestandt. vegetar. Kost (Eisenkomplexbildner wie z.B. Phosphate, Oxalate, Phytate) u. Inhaltsst. v. Tee, Kaffee u. Milch beeinträchtigen Eisenresorption.

Warnhinweise und Vorsichtsmaßnahmen für die Anwendung

Enth. Benzylalkohol u. Natriumverb. B. Pers. m. einer natriumkontroll. Diät ist der Natriumgeh. d. AM zu beachten: 1 Brausetbl. enth. 0,22 g Natrium. Bei Pat. mit bestehenden gastrointest. Erkrankungen wie chron.-entzündl. Darmerkr., Darmsten

Dosierung

Standarddos. f. Erw. 1 Brausetbl./Tag, b. höhergrad. Anämie 2-3 Brausetbl./Tag in ½-1 Glas Wasser aufgelöst ½-1 Std. vor d. Mahlz. Beim Auftreten v. Magen-Darmstör. Dosisred. od. Einn. zum Essen. Kdr. ab 16 kg KG u. Jugendl. 1 Brausetbl. (max. 5 mg Fe++/kg KG tgl.). B. Kdrn. darf wegen der Gefahr einer mögl. Eisenintox. die verordnete Dos. nicht überschritten werden. B. Eisenmangelanämien Therapiedauer mind. 8 Wo.

Autor: Redaktion Gelbe Liste Pharmindex

Stand: 14-tägig aktualisiert

Quelle:

Gelbe Liste Pharmindex: Lösferron® Brausetbl.

  • Auf Whatsapp teilenTeilen
  • Auf Facebook teilen Teilen
  • Auf Twitter teilenTeilen
  • DruckenDrucken
  • SendenSenden