Lindofluid®, 0,5 g/100 g, Lösung zur Anwendung auf der Haut

Hinweise

Packungsabbildung Lindofluid®, 0,5 g/100 g, Lösung zur Anwendung auf der Haut von Aristo Pharma GmbH

Hersteller

Aristo Pharma GmbH

Beipackzettel

Kein Beipackzettel vom Hersteller bereitgestellt

Wirkstoffe

Racemischer Campher

Weitere Bestandteile

2-Propanol, Wasser, gereinigtes, 4-Methoxybenzaldehyd, Citronenöl, Eucalyptusöl, Fichtennadelöl, α-Pinen, Chinolingelb, Chlorophyllin-Kupfer-Komplex, Trinatriumsalz

Darreichungsform

Lösung zur Anw. auf d. Haut

Packungen

  • Lindofluid® Sprühlösung 160 ml
  • Lindofluid® Lösung 250 ml
  • Lindofluid® 100ml N1

Zusammensetzung

100 g Lösung enth.: 0,5 g racemisches Campher. Sonst. Bestandt.: 2-Propanol (Ph.Eur.), gereinigtes Wasser, 4-Methoxybenzaldehyd, Citronenöl, Eucalyptusöl, Fichtennadelöl, α-Pinen, Chinolingelb (E104), Chlorophyllin-Kupfer-Komplex, Natriumsalz (E141).

Anwendung

Durchblutungsfördernde Einreibung zum Vorbeugen bei Gefahr des Wundliegens u. bei mangelhafter Hautdurchblutung.

Gegenanzeigen

Asthma bronchiale oder anderen Atemwegserkrankungen, die mit einer ausgeprägten Überempfindlichkeit der Atemwege einhergehen; Keuchhusten, offene Verletzungen, geschädigte Haut, z. B. bei Verbrennungen, Entzündungen oder Infektionen der Haut sowie Ekzemen oder auf Schleimhäuten, auch im Bereich der Augen, diab. bedingte Gefäßerkrankungen (diabetischer Mikroangiopathie), eingeschränkter Funktion des Blutkreislaufsystems (peripherer venöser und arterieller Insuffizienz), Kinder unter 6 Jahren, Säuglinge und Kleinkindern unter 2 Jahren (in seltenen Fällen Atemstillstand bei Kehlkopfkrampf (Glottiskrampf) nach Inhalation ätherischer Ölen mgl.). Ein mit Lindofluid® getränkter luftundurchlässiger Verband (Okklusivverband) darf nicht angelegt werden.

Schwangerschaft

Nicht anw., da keine ausreich. Untersuchungen vorliegen.

Stillzeit

Nicht anw., da keine ausreich. Untersuchungen vorliegen.

Nebenwirkungen

Erkr. d. Immunsyst.: Gelegentlich: Überempfindlichkeitsreaktionen bzw. lokale allergische Reaktionen (Kontaktdermatitis). Nicht bek: Überempfindlichkeitsreaktionen (einschließlich Atemnot). Erkr. d. Atemwege, des Brustraums und Mediastinums: Selten: Hustenreiz durch das Einatmen von Campher. Sehr selten: Atemwegsverengungen (Bronchospasmen) bei entsprechend veranlagten Patienten. Erkr. d. Haut u. d. Unterhautzellgewebes: Nicht bekannt: Hautreizungen bei Vorliegen einer Terpentinölallergie oder bei längerer Anwendung möglich. Häufig: lokale Hautreaktionen wie z. B. Hautrötungen, Jucken, Brennen, Hautausschlag auch mit Pustel- oder Quaddelbildung.

Warnhinweise und Vorsichtsmaßnahmen für die Anwendung

Nur zur äußerl. Anw., nicht zum Einnehmen. Vorsicht bei großflächiger oder Anwendung über einen längeren Zeitraum. Nicht in die Augen, auf Hautwunden oder die Schleimhäute bringen. Enth. 51% Isopropanol.

Dosierung

4-mal tägl. eine geringe Menge Lösung auf die Haut auftragen bzw. sprühen u. leicht in die Haut einmassieren.

Autor: Redaktion Gelbe Liste Pharmindex

Stand: 14-tägig aktualisiert

  • Auf Whatsapp teilenTeilen
  • Auf Facebook teilen Teilen
  • Auf Twitter teilenTeilen
  • MerkenMerken
  • DruckenDrucken
  • SendenSenden