Klimadynon® Filmtbl.

Hinweise

Packungsabbildung Klimadynon® Filmtbl. von Bionorica SE

Hersteller

Bionorica SE

Beipackzettel

PDFBeipackzettel Klimadynon® Filmtbl.

Wirkstoffe

Traubensilberkerzewurzelstock-Trockenextrakt (5-10:1); Auszugsmittel: Ethanol 58% (V/V)

Weitere Bestandteile

Calciumhydrogenphosphat dihydrat, Ammoniummethacrylat-Copolymer (Typ A), Eisen(II)-oxid, Eisen(III)-hydroxid-oxid-x-Wasser, Lactose monohydrat, Macrogol 6000, Magnesium stearat (pflanzlich), Kartoffelstärke, Talkum, Natriumhydroxid, Sorbinsäure, Titandioxid

Darreichungsform

Filmtbl.

Packungen

  • Klimadynon® 90 Filmtbl.

Zusammensetzung

-Filmtbl.: 1 Filmtbl. enth.: 2,8 mg Trockenextrakt aus Cimicifugawurzelstock (5-10:1), Auszugsm.: Ethanol 58 % (V/V). Sonst. Bestandt.: Lactose-Monohydrat 17,2 mg, Calciumhydrogenphosphat-Dihydrat, Ammoniummethacrylat-Copolymer (Typ A) (Ph. Eur.), Eisen(III)-oxid (E 172), Eisen(III)-hydroxid-oxid x H2O (E 172), Lactose-Monohydrat, Macrogol 6000, Magnesiumstearat (Ph. Eur.) [pflanzl.], Kartoffelstärke, Talkum, Natriumhydroxid, Sorbinsäure (Ph. Eur.), Titandioxid (E 171).
-Filmtbl. Uno: 1 Filmtbl. enth.: 6,5 mg Trockenextrakt aus Cimicifugawurzelstock (4,5-8,5:1), Auszugsm.: Ethanol 60 % (V/V). Sonst. Bestandt.: Lactose-Monohydrat 19,0 mg, Cellulosepulver, hochdisp. Siliciumdioxid, Magnesiumstearat, Maisstärke, Carboxymethylstärke-Natrium (Typ A), Methylhydroxypropylcellulose, Macrogol 4000, Farbst. E 171, Calciumhydrogenphosphat-Dihydrat, Eisen(III)-oxid (E 172), Eisen(III)-hydroxid-oxid x H2O (E 172).

Anwendung

Pflanzliches AM zur Besserung von Wechseljahresbeschwerden wie z.B. Hitzewallungen u. übermäßige Schweißausbrüche.

Gegenanzeigen

Patientinnen mit der seltenen hereditären Galactose-Intoleranz, Lactase-Mangel od. Glucose-Galactose-Malabsorption sollten Klimadynon/ -Uno nicht einnehmen.

Schwangerschaft

Nicht einnehmen.

Stillzeit

Nicht einnehmen.

Nebenwirkungen

Im Zusammenhang mit der Anwend. von Cimicifuga-haltigen Produkten sind Leberschädigungen (z.B. Hepatitis, Gelbsucht, Störungen von Leberfunktionstest) aufgetreten. Es wurde über Hautreaktionen (Nesselsucht, Hautjucken, Hautausschlag), Gesichtsödeme, periph. Ödeme u. Magen-Darm-Beschwerden (z.B. dyspeptische Beschwerden, Durchfall) berichtet. Die Häufigkeit dieser möglichen Nebenwirkungen ist auf der Grundlage der verfügbaren Daten nicht abschätzbar.

Warnhinweise und Vorsichtsmaßnahmen für die Anwendung

Patientinnen mit vorgeschädigter Leber sollten Klimadynon nur mit Vorsicht anwenden. Bei diesen Patientinnen sollte ein Leberfunktionstest durchgeführt werden. Patientinnen sollten die Einn. von Klimadynon sofort beenden, wenn Zeichen einer Leberschädigung auftreten (Ikterus, dunkler Urin, Schmerzen im Oberbauch, Übelkeit, Appetitverlust, Müdigkeit). Wenn eine Vaginalblutung od. and. Symptome auftreten, sollte ein Arzt aufgesucht werden. Die gleichzeit. Einnahme von Klimadynon mit Östrogenen sollte nicht ohne Rücksprache mit dem Arzt erfolgen. Patientinnen, die wegen Brustkrebs od. and. hormonabhängigen Tumoren in Behandl. waren od. sind, sollten Klimadynon nicht ohne Rücksprache mit dem Arzt einnehmen. Wenn sich die Symptome während der Anwend. des Arzneimittels verschlimmern, sollte ein Arzt aufgesucht od. ein Apotheker gefragt werden.

Dosierung

-Filmtbl.: 2-mal tägl. 1 Filmtbl. einn.
-Uno Filmtbl.: 1-mal tägl. abends 1 Filmtbl. einn.

Autor: Redaktion Gelbe Liste Pharmindex

Stand: 14-tägig aktualisiert

Quelle:

Gelbe Liste Pharmindex: Klimadynon® Filmtbl.

  • Auf Whatsapp teilenTeilen
  • Auf Facebook teilen Teilen
  • Auf Twitter teilenTeilen
  • DruckenDrucken
  • SendenSenden

Ähnliche Präparate von Bionorica SE