Hyiodine® HA - Fluid

Hinweise

Packungsabbildung Hyiodine® HA - Fluid von Contipro Germany GmbH

Hersteller

Contipro Germany GmbH

Beipackzettel

Kein Beipackzettel vom Hersteller bereitgestellt

Weitere Bestandteile

Natrium hyaluronat, Kaliumiodid, Iod, Wasser für Injektionszwecke

Darreichungsform

Flüssigk. zur Anw. auf der Haut

Packungen

  • Hyiodine® HA - Fluid 22 g
  • Hyiodine® HA - Fluid 50 g

Zutaten

Hyaluronsäure (1,5%), Jod-Komplex, (0,25%).

Eigenschaften

Hyiodine HA Fluid ist eine sterile, antimikrobielle Wundauflage. Hyiodine HA Fluid dient dazu Wunden abzudecken, zu reinigen, feucht zu halten sowie deren Heilung zu verbessern und zu beschleunigen. Die Hyaluronsäure reguliert den Heilungsprozess, fördert die Wundgranulation und Gefäßneubildung. Der natürliche Jod-Komplex hat einen antiseptischen Effekt, der besonders bei infizierten Wunden (z.B. mit G+/G- Bakterien) von Bedeutung ist. Das Fluid kann sowohl bei akuten als auch bei chronischen Wunden verwendet werden. Hierzu zählen: Dekubitus (ab Kat 2), unterminierte Wunden, tiefe und schmale Wunden, Diabetisches Fußsyndrom – DFS, Ulcus cruris, schwer heilende Wunden, stagnierende Wunden, kritisch kolonisierte und infizierte Wunden, (fibrinöse) belegte Wunden, großflächige Abschürfungen, Verbrennungen, postoperative Wunden, sekundär heilende Wunden. Hyiodine HA Fluid kann für eine feste und elastische Geweberegeneration bei deutlich reduzierter Narbenbildung sorgen.

Empfehlung

Bei einer infizierten Wunde empfiehlt sich der Verbandswechsel mit Erneuerung des Fluids alle 1-2 Tage. Für unauffällige, nicht-infizierte Wunden kann das Intervall erweitert werden (auf max. 3 Tage). Die Dosierung richtet sich nach Größe und Tiefe der Wunde.
Weitere Informationen siehe Packungsbeilage.

Autor: Redaktion Gelbe Liste Pharmindex

Stand: 14-tägig aktualisiert

Quelle:

Gelbe Liste Pharmindex: Hyiodine® HA - Fluid

  • Auf Whatsapp teilenTeilen
  • Auf Facebook teilen Teilen
  • Auf Twitter teilenTeilen
  • DruckenDrucken
  • SendenSenden