Haemoprocan 50 mg, Filmtabletten

Hinweise

Packungsabbildung Haemoprocan 50 mg, Filmtabletten von betapharm Arzneimittel GmbH

Hersteller

betapharm Arzneimittel GmbH

Beipackzettel

PDFBeipackzettel Haemoprocan 50 mg, Filmtabletten

Wirkstoffe

Getrocknetes Eisen(II)-sulfat

Weitere Bestandteile

Maltodextrin, Calcium stearat, Lactose monohydrat, Lactose, Copovidon, Macrogol 4000, Talkum, Calciumcarbonat, Kakao-Butter, Magnesium stearat (pflanzlich), Schellack, Titandioxid, Cellulosepulver, Maisstärke, Carboxymethylstärke, Natrium Typ A, Natriumdodecylsulfat, Sucrose, Povidon K 25, Eisenoxide und -hydroxide

Darreichungsform

Filmtbl.

Packungen

  • Haemoprocan 50 mg 50 Filmtabletten N2
  • Haemoprocan 50 mg 100 Filmtabletten N3

Zusammensetzung

1 Filmtablette enthält: Getrocknetes Eisen(II)-sulfat 151,118 - 154,553 mg/ 302,237 - 309,106 mg (entsprechend 50 mg/ 100 mg Eisen(II)-Ionen). Sonstige Bestandteile: Maltodextrin, Calciumstearat (Ph. Eur.), Lactose-Monohydrat, Copovidon, Macrogol 4000, Talkum, Calciumcarbonat, Kakaobutter, Magnesiumstearat (Ph. Eur.) [pflanzlich], Schellack, Titandioxid (E 171), Cellulosepulver, Maisstärke, Carboxymethylstärke-Natrium (Typ A) (Ph. Eur.), Natriumdodecylsulfat, Sucrose (Saccharose), Povidon K25, Eisenoxide und -hydroxide (E172).

Anwendung

Zur Behandlung von Eisenmangelzuständen.
50 mg: Erw. u. Kdr. ab einem Körpergewicht von 25 kg.
100 mg: Erw.

Gegenanzeigen

Eisenverwertungsstörungen (sideroachrestische Anämie, Bleianämie, Thalassämie), Eisenkumulation (Hämochromatose, chronische Hämolysen), Anämien, die nicht auf einem Eisenmangel beruhen.

Schwangerschaft


Informationen s. Fachinfo.

Stillzeit


Informationen s. Fachinfo.

Nebenwirkungen

Dunkelfärbung des Stuhles, gastrointestinale Störungen und Verstopfungen, Mundulzera (im Zusammenhang mit einer nicht ordnungsgemäßen Verabreichung, wenn die Tabletten gekaut, gelutscht oder länger im Mund gelassen werden. Bei älteren Patienten oder Patienten mit Schluckbeschwerden besteht zudem das Risiko von ösophagealen Läsionen oder bronchialer Nekrose, wenn die Tabletten falsch eingenommen werden.), Überempfindlichkeitsreaktionen (z.B. Hauterscheinungen).

Warnhinweise und Vorsichtsmaßnahmen für die Anwendung

Enth. Lactose u. Sucrose. Patienten mit der seltenen hereditären Galactose-Intoleranz, völligem Lactase-Mangel, oder Glucose-Galactose-Malabsorption, seltenen hereditären Fructose-Intoleranz oder Saccharase-Isomaltase-Mangel sollten diese AM nicht einnehmen.
Weitere Infos s. Fach- und Gebrauchsinfo.

Autor: Redaktion Gelbe Liste Pharmindex

Stand: 14-tägig aktualisiert

Quelle:

Gelbe Liste Pharmindex: Haemoprocan 50 mg, Filmtabletten

  • Auf Whatsapp teilenTeilen
  • Auf Facebook teilen Teilen
  • Auf Twitter teilenTeilen
  • DruckenDrucken
  • SendenSenden

Ähnliche Präparate von betapharm Arzneimittel GmbH