HANSAPLAST Hühneraugen-Pflaster

Hinweise

Packungsabbildung HANSAPLAST Hühneraugen-Pflaster von Beiersdorf AG

Hersteller

Beiersdorf AG

Beipackzettel

Kein Beipackzettel vom Hersteller bereitgestellt

Weitere Bestandteile

Salicylsäure, Kautschuk, Wollwachs, Kolophonium, Polyterpenharze, Terpenphenolharz, Poly(butadien-block-styrol) (x:y), Hydrierter Kolophoniumglycerolester, Künstlicher Perubalsam, Talkum, α,α-(Propylendinitrilo)di-o-cresol, Polyisopren, 2,2'-Methylenbis(6-tert-butyl-4-methylphenol)

Darreichungsform

Pflaster, wirkstoffhaltig

Packungen

  • HANSAPLAST Hühneraugen-Pflaster 8 Strips 6,8 cm x 1,9 cm

Zutaten

Ein Pflaster enthält 0,04 g Salicylsäure.

Eigenschaften

Mindert den Druck sofort; weicher, polsternder Druckschutzring; hilft Hühneraugen mithilfe von Salicylsäure zu entfernen; sicherer Halt dank extra langem Fixierstreifen.

Empfehlung

Bringen Sie das Pflaster auf, indem Sie die Öffnung des Schaumstoffrings direkt über dem Hühnerauge platzieren. Nach 2 Tagen sollte das Pflaster erneuert werden, nach 4 Tagen kann der erweichte Hornhautzapfen in einem warmen Seifen- od. Kochsalzbad entfernt werden. Wenn nötig, kann die Behandlung wiederholt werden.

Autor: Redaktion Gelbe Liste Pharmindex

Stand: 14-tägig aktualisiert

Quelle:

Gelbe Liste Pharmindex: HANSAPLAST Hühneraugen-Pflaster

  • Auf Whatsapp teilenTeilen
  • Auf Facebook teilen Teilen
  • Auf Twitter teilenTeilen
  • MerkenMerken
  • DruckenDrucken
  • SendenSenden