Ginkgo Syxyl Tabletten

Hinweise

Packungsabbildung Ginkgo Syxyl Tabletten von Syxyl GmbH & Co. KG

Hersteller

Syxyl GmbH & Co. KG

Beipackzettel

Kein Beipackzettel vom Hersteller bereitgestellt

Wirkstoffe

Ginkgo biloba e foliis siccatis

Weitere Bestandteile

Magnesium stearat, Kartoffelstärke

Darreichungsform

Tbl.

Packungen

  • Ginkgo Syxyl 120 Tbl. N1

Zusammensetzung

1 Tbl. enth.: 100mg Ginkgo biloba e. fol. sicc. Trit. D4 [HAB, Vorschrift4a, Ø mit Ethanol 62 % m/m]. Sonstige Bestandteile: Magnesiumstearat, Kartoffelstärke.

Anwendung

Registriertes homöopath. AM, daher ohne Indikation.

Gegenanzeigen

Bei bekannter Überempfindlichkeit gegenüber Ginkgo biloba, Schwangerschaft, Kindern unter 6 Jahren.

Schwangerschaft

Kontraindiziert.

Stillzeit

Nur nach Rücksprache m. dem Arzt.

Nebenwirkungen

Die folgenden Nebenwirk. wurden für pflanzl. Extrakte aus Ginkgo biloba berichtet: Blutungen in verschiedenen Organen (Augen, Nase, Hirn- u. Magen-Darm-Blutungen), Kopfschm. u. Schwindel, Durchfall, Bauchschm., Übelkeit u. Erbrechen, Überempfindlichk. (allergischer Schock), allerg. Hautrekt. (Rötung, Schwellung, Juckreiz u. Ausschlag).
Hinweis: Bei der Einnahme eines homöopathischen Arzneimittels können sich die vorhandenen Beschwerden vorübergehend verschlimmern (Erstverschlimmerung). In diesem Fall sollten Sie das Arzneimittel absetzen und Ihren Arzt befragen.

Wechselwirkungen

Die folgenden Wechselwirk. wurden für pflanzl. Extrakte aus Ginkgo biloba berichtet: Bei gleichzeit. anw. mit gerinnungshemmenden AM (Antikoagulanzien, z B. Phenprocoumon u. Warfarin) u. Medikamenten, welche die Verklumpung von Blutplättchen hemmen (Thrombozytenaggregationshemmer, z.B. Clopidogrel, Acetylsalicylsäure u. and. nicht-steroidale Anthiphlogistika [z.B Ibuprofen, Diclofenac], kann deren Effekt beeinflusst werden. Vorsicht bei gleichzeit. Einnahme mit Warfarin, Dabigatran od. Nifedipin (Erhöhung der Wirkstoffkonzentration im Blut). Die gleichzeit. Anw. mit Efavirenz wird nicht empfohlen (Erniedrigung der Wirkstoffkonz. von Efavirenz im Blut).

Hinweis

Dieses Arzneimittel enthält Laktose. Patienten mit der seltenen hereditären Fructose-Intoleranz, Glucose-Galactose-Malabsorption oder Saccharase-Isomaltase- Mangel sollten Ginkgo Syxyl Tabletten nicht einnehmen.

Dosierung

Bei akuten Zuständen alle ½-1 Std. höchstens 6x tgl. 1 Tbl.; chron. Verlaufsformen 1-3x tgl. 1 Tbl.

Autor: Redaktion Gelbe Liste Pharmindex

Stand: 14-tägig aktualisiert

Quelle:

Gelbe Liste Pharmindex: Ginkgo Syxyl Tabletten

  • Auf Whatsapp teilenTeilen
  • Auf Facebook teilen Teilen
  • Auf Twitter teilenTeilen
  • DruckenDrucken
  • SendenSenden

Ähnliche Präparate von Syxyl GmbH & Co. KG