Folsäure Injektopas® 5 mg

Hinweise

Packungsabbildung Folsäure Injektopas® 5 mg von Pascoe pharmazeutische Präparate GmbH

Hersteller

Pascoe pharmazeutische Präparate GmbH

Beipackzettel

PDFBeipackzettel Folsäure Injektopas® 5 mg

Wirkstoffe

Folsäure

Weitere Bestandteile

Natriumhydrogencarbonat, Natriumhydroxid, Natriumchlorid, Wasser für Injektionszwecke

Darreichungsform

Injektionslsg.

Packungen

  • Folsäure Injektopas® 5mg 10x1ml Amp. N2
  • Folsäure Injektopas® 5mg 100x1ml Amp.

Zusammensetzung

1 Amp. (1ml) enth.: Folsäure 5mg. Sonst. Bestandt.: Natriumhydrogencarbonat, Natriumhydroxid, Natriumchlorid, Wasser f. Inj.-zwecke.

Anwendung

Prophylaxe u. Therapie v. Folsäuremangelzuständen, wenn eine orale Folsäuresubstitution nicht mögl. od. die rasche Behebung eines ausgeprägten Mangelzustands dringend erforderl. ist.

Gegenanzeigen

Überempfindl. gg. Wirkstoff o. sonst. Bestandteile; der durch Folsäuregabe hervorgeruf. Retikulozytenanstieg kann einen Vitamin-B12-Mangel maskieren. Wegen der Gefahr irrevers. neurolog. Stör. ist vor Ther. einer Megaloblastenanämie sicherzustellen, dass diese nicht auf einem Vitamin-B12-Mangel beruht. Die Ursache einer Megaloblastenanämie muss vor Therapiebeginn abgeklärt werden.

Nebenwirkungen

In Einzelfällen allerg. Reakt., z.B. als Erythem, Pruritus, Bronchospasmus, Übelk. od. anaphylakt. Schock. Bei hohen Dosen werden selten gastrointest. Stör., Schlafstör., Erregung od. Depression beobachtet.

Wechselwirkungen

Unter antikonvulsiver Ther. kann es zu einer Zunahme d. Krampfbereitschaft kommen. Bei Gabe hoher Dosen kann nicht ausgeschlossen werden, dass sich Folsäure u. gleichz. verabreichte Folsäureantagonisten, wie z.B. Chemotherapeutika (Trimethoprim, Proguanil, Pyrimethamin) u. Zytostatika (Methotrexat), gegenseitig in ihrer Wirk. hemmen. Zusammen mit Fluorouracil verabreicht können hohe Dosen FOLSÄURE Injektopas® 5 mg zu schweren Durchfällen führen. Chloramphenicol kann das Ansprechen auf die Behandl. mit FOLSÄURE Injektopas® 5 mg verhindern u. sollte deshalb nicht an Pat. mit schweren Folsäuremangelerscheinungen verabreicht werden.

Warnhinweise und Vorsichtsmaßnahmen für die Anwendung

Enth. Natrium, aber weniger als 1 mmol (23mg) Natrium pro 1ml.

Dosierung

Tgl. 0,2-1ml i.m. oder i.v.

Autor: Redaktion Gelbe Liste Pharmindex

Stand: 14-tägig aktualisiert

Quelle:

Gelbe Liste Pharmindex: Folsäure Injektopas® 5 mg

  • Auf Whatsapp teilenTeilen
  • Auf Facebook teilen Teilen
  • Auf Twitter teilenTeilen
  • DruckenDrucken
  • SendenSenden