Ferro-Folgamma® Weichkaps.

Hinweise

Packungsabbildung Ferro-Folgamma® Weichkaps. von WÖRWAG Pharma GmbH & Co. KG

Hersteller

WÖRWAG Pharma GmbH & Co. KG

Beipackzettel

PDFBeipackzettel Ferro-Folgamma® Weichkaps.

Wirkstoffe

Getrocknetes Eisen(II)-sulfat, Folsäure, Cyanocobalamin

Weitere Bestandteile

Ascorbinsäure, Lecithin (Sojabohne), Sorbitol, Glycerol 85%, 3-Ethoxy-4-hydroxybenzaldehyd, Eisen(III)-oxid, Hartfett, Rapsöl, Gelatine

Darreichungsform

Weichkapsel

Packungen

  • Ferro-Folgamma® 20 Weichkaps. N1
  • Ferro-Folgamma® 50 Weichkaps. N2
  • Ferro-Folgamma® 100 Weichkaps. N3
  • Ferro-Folgamma® 500 Weichkaps.
  • Ferro-Folgamma® 2500 Weichkaps.

Zusammensetzung

1 Kaps. enth.: Eisen(II)-sulfat 100mg (entspr. 37mg Fe), Folsäure 5mg, Cyanocobalamin 10µg, Sonstiger Bestandteil mit bekannter Wirkung: Sorbitol 38,2 mg. Hilfsst.: Ascorbinsäure, Soja-Lecithin, Sorbitol, Glycerol, Ethylvanillin, Farbst.: E 172, Hartfett, Rüböl, Gelatine.

Anwendung

Kombinierte Eisen-, Folsäure- u. Vitamin B12-Mangelzustände unterschiedl. Genese.

Gegenanzeigen

Überempfindlichk. gg. Soja, Erdnuss. Hämochromatosen, chron. Hämolysen u. sideroachrestischen Anämien, Bleianämien, Thalassämien.
Absolut: Megaloblasten-Anämie infolge eines isolierten Vit. B12-Mangels (z.B. infolge Mangels an Intrinsic-Faktor), isolierter Folsäure-Mangel.

Schwangerschaft

Dos. > 5mg Folsäure kontraind.

Stillzeit

Dos. > 5mg Folsäure kontraind.

Nebenwirkungen

Eisen: gastrointest. Stör. sowie Obstipation. In Einzelf. Allergien. Hinw.: Dunkelfärbung des Stuhls ist unbedenklich. Die Benzidinprobe wird positiv. Mundulzera (im Zusammenhang mit einer nicht ordnungsgemäßen Verabreichung, wenn die Weichkapseln gekaut, gelutscht oder länger im Mund gelassen werden). Bei älteren Patienten oder Patienten mit Schluckbeschwerden besteht zudem das Risiko von ösophagealen Läsionen oder bronchialer Nekrose, wenn die Weichkapseln falsch eingenommen werden. Folsäure: Bei hohen Dosen gelegentl. gastrointest. Stör., Schlafstör., Erregung, Depression, Erkrankungen des Immunsystems: Anaphylaktische Reaktionen. Vit.-B12: sehr selten Akne, ekzematösen od. urtikariellen Arzneimittelreakt. sowie anaphylakt. od. anaphylaktoide Reakt. Sojalecitin: Sehr selten allerg. Rkt.

Wechselwirkungen

Tetracycline, Antacida (Al-, Mg-, Ca-haltig), Colestyramin, Penicillamin, Levodopa, Methyldopa, Chinolon-Antibiotika (z.B. Ciprofloxazin, Levofloxazin, Norfloxazin, Ofloxazin), Thyroxin, Calcium- u. Mg-Ergänz.präp., nichtsteroidale Antirheumatika, Phosphate, Phytate, Oxalate, Milch, Kaffee, Tee (2-3h zeitl. Abstand zwischen d. Einnahmen einhalten), Antikonvulsive Therapie, Fluorouracil, Chloramphenicol. Folsäure- Antagonisten wie Chemotherapeutika u. Zytostatika.

Warnhinweise und Vorsichtsmaßnahmen für die Anwendung

Enthält 38,2 mg Sorbitol pro Weichkapsel, dies entspricht einer Tagesdosis von 114,6 mg bis 229,2 mg Sorbitol. Nicht einn. b. selt. heredit. Fructose-Intoleranz. Mögl. Eisenüberdos. beachten b. zusätzl. diät. od. and. Eisensalz-Ergänz. Aufgrund des Risikos von Mundulzera und Zahnverfärbungen dürfen die Weichkapseln nicht gelutscht, gekaut oder länger im Mund gelassen werden, sondern sind unzerkaut mit Wasser zu schlucken.

Dosierung

Erwachsene: 3 mal täglich 1-2 Weichkapseln. Kinder ab 12 Jahre: 3 mal täglich 1 Weichkapsel. Die Weichkapseln dürfen nicht gelutscht, zerkaut oder länger im Mund gelassen werden, sondern sind unzerkaut mit Wasser zu schlucken. Je nach gastrointestinaler Verträglichkeit sind die Weichkapseln vor oder zu den Mahlzeiten einzunehmen.

Autor: Redaktion Gelbe Liste Pharmindex

Stand: 14-tägig aktualisiert

Quelle:

Gelbe Liste Pharmindex: Ferro-Folgamma® Weichkaps.

  • Auf Whatsapp teilenTeilen
  • Auf Facebook teilen Teilen
  • Auf Twitter teilenTeilen
  • MerkenMerken
  • DruckenDrucken
  • SendenSenden