Eisensulfat Lomapharm® 100 mg

Hinweise

Packungsabbildung Eisensulfat Lomapharm® 100 mg von Lomapharm GmbH

Hersteller

Lomapharm GmbH

Beipackzettel

Kein Beipackzettel vom Hersteller bereitgestellt

Wirkstoffe

Getrocknetes Eisen(II)-sulfat

Weitere Bestandteile

Maltodextrin, Calcium stearat, Lactose monohydrat, Copovidon, Macrogol 4000, Talkum, Calciumcarbonat, Kakao-Butter, Magnesium stearat (pflanzlich), Schellack, Titandioxid, Cellulosepulver, Maisstärke, Carboxymethylstärke, Natrium Typ A, Natriumdodecylsulfat, Sucrose, Povidon K 25, Eisenoxide und -hydroxide

Darreichungsform

Filmtbl.

Packungen

  • Eisensulfat Lomapharm® 100 mg 20 Filmtbl. N1
  • Eisensulfat Lomapharm® 100 mg 50 Filmtbl. N2
  • Eisensulfat Lomapharm® 100 mg 100 Filmtbl. N3

Zusammensetzung

1 Filmtbl. enth.: 302,237-309,106 mg getrocknetes Eisen(II)-sulfat (100 mg Eisen(II)-Ionen). Sonst. Bestandt: Maltodextrin, Calciumstearat (Ph. Eur.), Lactose-Monohydrat, Copovidon, Macrogol 4000, Talkum, Calciumcarbonat E 170, Kakaobutter, Ma-stearat (Ph. Eur.) [pflanzl.], Schellack, Titandioxid E171, Cellulosepulver, Maisstärke, Carboxymethylstärke-Natrium (Typ A) (Ph. Eur.), Natriumdodecylsulfat, Sucrose (Saccharose), Povidon K25, Eisenoxide u. -hydroxide (E172).

Anwendung

Zur Behandl. v. Eisenmangelzuständen.

Gegenanzeigen

Blutarmut ohne Eisenmangel (Tumor- und Infektanämien), Eisenenkumulat., Eisenverwertungsstör.

Anwendungsbeschränkung

Vorsicht b. Gastritis, Magen- bzw. Darmgeschwüren.

Nebenwirkungen

Gelegentl. gastrointest. Störungen sowie Obstipation.

Wechselwirkungen

Eisensalze vermindern die Resorpt. von Tetracyklinen, Penicillamin, Levodopa u. Methyldopa. Eisensalze beeinflussen die Resorpt. von Chinolon-Antibiotika (z.B. Ciprofloxazin, Levofloxazin, Norfloxazin, Ofloxazin). Eisensalze vermindern die Resorpt. v. Thyroxin bei Pat., die eine Substitutionsther. mit Thyroxin erhalten. Die Resorpt. v. Eisen wird durch gleichz. Anw. V. Cholestyramin, Antacida (Ca++, Mg++, Al+++ Salze) sowie Calcium- u. Magnesium-Ergänzungspräp. herabgesetzt. Die gleichz. Einn. v. Eisensalzen mit nichtsteroid. Antirheumat. kann die Reizwirk. des Eisens auf die Schleimhaut des Magen-Darm-Trakts verstärken. Eisenbindende Substanzen wie Phosphate, Phytate od. Oxalate sowie Milch, Kaffee u. Tee hemmen die Eisenresorpt. Eisensulfat Lomapharm® 100 mg sollte nicht innerhalb der folgenden 2-3 Std. nach Verabreichung einer der o.g. Substanzen eingen. werden.

Dosierung

Erw. 2 x tgl. 1 Filmtbl.

Autor: Redaktion Gelbe Liste Pharmindex

Stand: 14-tägig aktualisiert

Quelle:

Gelbe Liste Pharmindex: Eisensulfat Lomapharm® 100 mg

  • Auf Whatsapp teilenTeilen
  • Auf Facebook teilen Teilen
  • Auf Twitter teilenTeilen
  • DruckenDrucken
  • SendenSenden