Dr. Böhm® Traubensilberkerze, 6,5 mg Filmtabletten

Hinweise

Packungsabbildung Dr. Böhm® Traubensilberkerze, 6,5 mg Filmtabletten von Apomedica Pharmazeutische Produkte GmbH

Hersteller

Apomedica Pharmazeutische Produkte GmbH

Beipackzettel

PDFBeipackzettel Dr. Böhm® Traubensilberkerze, 6,5 mg Filmtabletten

Wirkstoffe

Traubensilberkerzewurzelstock-Trockenextrakt (4,5-8,5:1); Auszugsmittel: Ethanol 60% (V/V)

Weitere Bestandteile

Cellulosepulver, Siliciumdioxid, hochdisperses, Lactose-1-Wasser, Maisstärke, Magnesium stearat, Cellulose, mikrokristalline, Carboxymethylstärke, Natrium Typ A, Hypromellose, Macrogol 4000, Titandioxid

Darreichungsform

Filmtbl.

Packungen

  • Dr. Böhm® Traubensilberkerze 6,5 mg, 60 Filmtabletten N2

Zusammensetzung

1 Filmtbl. enth.: 6,5 mg Trockenextrakt aus Cimicifugawurzelstock (4,5-8,5:1). Auszugsmittel: Ethanol 60 Vol.-%. Sonst. Bestandt.: Cellulosepulver, hochdisp. Siliciumdioxid, Lactose-Monohydrat, Magnesiumstearat, Maisstärke, mikrokrist. Cellulose, Carboxymethylstärke-Natrium (Typ A) (Ph.Eur.), Hypromellose, Macrogol 4000, Farbstoff E 171.

Anwendung

Zur Besserung von psychischen u. neurovegetativen Beschwerden, bedingt durch die Wechseljahre.

Gegenanzeigen

Östrogenabhängiger Tumor.

Schwangerschaft

Sollte nicht angewendet werden.

Stillzeit

Sollte nicht angewendet werden.

Nebenwirkungen

Gelegentl.: Magenbeschwerden. Sehr selten: Gewichtszunahme. Es sind Fälle von Magen-Darm-Beschwerden (dyspeptischen Beschwerden, Durchfall), allerg. Reakt. der Haut (Nesselsucht, Hautjucken, Hautausschlag), Gesichtsödemen, peripheren Ödemen u. Leberschädigungen aufgetreten. Über die Häufigkeit liegen keine Angaben vor.

Warnhinweise und Vorsichtsmaßnahmen für die Anwendung

Bei Stör. bzw. Wiederauftreten der Regelblutung sowie bei anhaltenden unklaren od. neu auftretenden anderen Beschwerden sollte ein Arzt aufgesucht werden. Gleichzeit. Einnahme von Östrogenen darf nur unter ärztlicher Aufsicht erfolgen. Anw. bei vorgeschädigter Leber nur nach Rücksprache mit dem Arzt, Einn. sofort beenden, wenn Zeichen einer Leberschädigung auftreten (Gelbfärbung der Haut od. Augen, dunkler Urin, Schmeren im Oberbauch, Übelkeit, Appetitverlust, Müdigkeit) u. einen Arzt aufsuchen.

Hinweis

Enth. Lactose.

Dosierung

1x tgl. 1 Filmtbl. unzerkaut mit ausreichend Flüssigkeit möglichst immer zur gleichen Tageszeit (morgens od. abends) einn. Nicht länger als 3 Mon. ohne ärztl. Rat anw.

Autor: Redaktion Gelbe Liste Pharmindex

Stand: 14-tägig aktualisiert

  • Auf Whatsapp teilenTeilen
  • Auf Facebook teilen Teilen
  • Auf Twitter teilenTeilen
  • MerkenMerken
  • DruckenDrucken
  • SendenSenden