Diclofenac-ratiopharm® Schmerzpflaster, 140 mg wirkstoffhaltiges Pflaster

Hinweise

Packungsabbildung Diclofenac-ratiopharm® Schmerzpflaster, 140 mg wirkstoffhaltiges Pflaster von ratiopharm GmbH

Hersteller

ratiopharm GmbH

Beipackzettel

PDFBeipackzettel Diclofenac-ratiopharm® Schmerzpflaster, 140 mg wirkstoffhaltiges Pflaster

Wirkstoffe

Diclofenac natrium

Weitere Bestandteile

Glycerol, Propylenglycol, Diisopropyladipat, Sorbitol-Lösung 70% (kristallisierend), Carmellose natrium, Polyacrylsäure-Natriumsalz, Basisches Butylmethacrylat-Copolymer, Natriumedetat, Natriumsulfit, Butylhydroxytoluol, Aluminium-Kalium-bis(sulfat), Siliciumdioxid, hochdisperses, Ton, weißer, Macrogollaurylether, Levomenthol, Weinsäure, Wasser, gereinigtes, Polyester-Gewebe, Polypropylenfolie

Darreichungsform

Pflaster, wirkstoffhaltig

Packungen

  • Diclofenac-ratiopharm® Schmerzpflaster 5 Pfl. N1
  • Diclofenac-ratiopharm® Schmerzpflaster 10 Pfl. N2

Zusammensetzung

Jedes wirkstoffhaltiges Pflaster enth. 140 mg Diclofenac-Natrium. Sonst. Bestandt.: Glycerol, Propylenglycol, Diisopropyladipat, Sorbitol-Lösung 70 % (kristallisierend) (Ph.Eur.), Carmellose-Natrium (Ph.Eur.), Polyacrylsäure Natriumsalz, Basisches Butylmethacrylat-Copolymer (Ph.Eur.), Natriumedetat (Ph.Eur.), Natriumsulfit, Butylhydroxytoluol (Ph.Eur.), Aluminium-kalium-bis(sulfat), Hochdisperses Siliciumdioxid, leichtes Kaolin, Macrogollaurylether (Ph.Eur.) (9 EO-Einheiten), Levomenthol, Weinsäure (Ph.Eur.), Gereinigtes Wasser, unverwebtes Polyester-Stützgewebe, Polypropylen-Schutzfolie.

Anwendung

Zur Kurzzeitbehandlung: Lokale symptomatische Behandl. von Schmerzen bei akuten Zerrungen, Verstauchungen od. Prellungen im Bereich der Extremitäten infolge stumpfer Traumen, z. B. Sportverletzungen.

Gegenanzeigen

Überempfindlichkeit and. Analgetikum und Antirheumatikum (nicht-steroidale Antirheumatika [NSARs], einschl. Acetylsalicylsäure), Pat., die früher einen Asthmaanfall, Urtukaria od. akute Rhinitis als Folge der Einnahme von Acetylsalicylsäure od. einem NSAID hatten, aktiver peptischer Ulkus, auf offenen Verletzungen, Verbrennungen od. Infektionen der Haut, sowie auf Ekzemen, letztes Drittel der Schwangerschaft, Kdr. und Jugendl. unter 16 J.

Schwangerschaft

Währ. 1. und 2. Trimenons sorgf. Nutzen-Risiko-Abwägung, im 3.Trimenon kontraindiziert.

Stillzeit

Bei kurzfristiger Anwend. ist Unterbrechung des Stillens nicht erforderl. -Schmerzpflaster nicht direkt auf den Brustbereich aufkleben.

Nebenwirkungen

Überempfindlichkeitsreakt. bzw. lokale allerg. Reaktionen (Kontaktdermatitis). Überempfindlichkeitsreakt. wie Angioödem u. Reaktionen vom anaphylaktischen Typ. Lokale Hautreaktionen wie z. B. Hautrötungen, Brennen, Pruritus, Erythem, Hautausschlag, auch mit Pustel- od. Quaddelbildung, generalisierter Hautausschlag, Trockene Haut. Wenn Diclofenac großflächig u. über einen längeren Zeitraum angewendet wird, ist das Auftreten von system. NW nicht auszuschließen.

Warnhinweise und Vorsichtsmaßnahmen für die Anwendung

-Schmerzpfl. enth. Propylenglycol und Butylhydroxytoluol!

Dosierung

- Bei Erw. und Jugendl. ab 16 J.: 1 wirkstoffhaltiges Pflaster 2-mal tgl., jew. morgens und abends, auf die schmerzende Stelle. Max. TD: 2 wirkstoffhaltige Pflaster. Stand: August 2019.

Autor: Redaktion Gelbe Liste Pharmindex

Stand: 14-tägig aktualisiert

  • Auf Whatsapp teilenTeilen
  • Auf Facebook teilen Teilen
  • Auf Twitter teilenTeilen
  • MerkenMerken
  • DruckenDrucken
  • SendenSenden

Ähnliche Präparate von ratiopharm GmbH