Desloratadin-ratiopharm 5 mg Filmtabletten

Hinweise

Packungsabbildung Desloratadin-ratiopharm 5 mg Filmtabletten von ratiopharm GmbH

Hersteller

ratiopharm GmbH

Beipackzettel

PDFBeipackzettel Desloratadin-ratiopharm 5 mg Filmtabletten

Wirkstoffe

Desloratadin

Weitere Bestandteile

Poloxamer 188, Citronensäure monohydrat, Cellulose, mikrokristalline, Maisstärke, Croscarmellose natrium, Lactose monohydrat, Talkum, Poly(vinylalkohol), Titandioxid, Macrogol 3350, Indigocarmin, Aluminiumsalz

Darreichungsform

Filmtbl.

Packungen

  • Desloratadin-ratiopharm 5 mg 50 Filmtabletten N2
  • Desloratadin-ratiopharm 5 mg 100 Filmtabletten N3
  • Desloratadin-ratiopharm 5 mg 20 Filmtabletten N1

Zusammensetzung

Jede Filmtbl. enth. 5 mg Desloratadin. Sonst. Bestandt.: Tablettenkern: Poloxamer Typ 188, Citronensäure-Monohydrat, Mikrokristalline Cellulose, Maisstärke, Croscarmellose-Natrium, Lactose-Monohydrat, Talkum. Filmüberzug: Poly(vinylalkohol), Titandioxid (E 171), Macrogol/PEG 3350, Indigocarmin, Aluminiumsalz (E 132), Talkum.

Anwendung

Indiziert bei Erw. u. Jugendl. ab 12 J. zur Besserung der Symptomatik bei: allerg. Rhinitis, Urtikaria.

Gegenanzeigen

Überempfindlichkeit gg. den Wirkstoff od. einen der sonst. Bestandt. od. gg. Loratadin.

Schwangerschaft

Aus Vorsichtsgründen Anwend. währ. der Schwangerschaft vermeiden.

Stillzeit

Nutzen-Risiko-Abwägung währ. der Stillzeit.

Nebenwirkungen

Verstärkter Appetit. Halluzinationen, Anomales Verhalten, Aggression. Kopfschmerzen, Schwindel, Somnolenz, Schlaflosigkeit, psychomotorische Hyperaktivität, Krampfanfälle. Tachykardie, Herzklopfen, QT-Verlängerung. Mundtrockenheit, Abdominalschmerzen, Übelkeit, Erbrechen, Dyspepsie. Diarrhoe. Leberenzymerhöhungen. erhöhtes Bilirubin, Hepatitis, Ikterus. Photosensitivität. Myalgie. Ermüdung, Überempfindlichkeitsreaktionen (wie Anaphylaxie, Angioödem, Dyspnoe, Pruritus, Hautausschlag und Urtikaria), Asthenie. Gewichtszunahme. Verkehrshinweis!

Wechselwirkungen

Alkohol.

Warnhinweise und Vorsichtsmaßnahmen für die Anwendung

AM enth. Lactose u. weniger als 1 mmol Natrium (23 mg) pro Filmtbl., d. h. es ist nahezu „natriumfrei“.

Dosierung

Erw. u. Jugendl. (12 J. u. älter): Eine Filmtbl. einmal tägl. Stand: Juli 2020.

Autor: Redaktion Gelbe Liste Pharmindex

Stand: 14-tägig aktualisiert

Quelle:
  • Auf Whatsapp teilenTeilen
  • Auf Facebook teilen Teilen
  • Auf Twitter teilenTeilen
  • DruckenDrucken
  • SendenSenden