Cetirizin-ratiopharm® Saft

Hinweise

Packungsabbildung Cetirizin-ratiopharm® Saft von ratiopharm GmbH

Hersteller

ratiopharm GmbH

Beipackzettel

PDFBeipackzettel Cetirizin-ratiopharm® Saft

Wirkstoffe

Cetirizin dihydrochlorid

Weitere Bestandteile

Sorbitol-Lösung 70% (nicht kristallisierend), Glycerol 85%, Propylenglycol, Natriumacetat trihydrat, Methyl-4-hydroxybenzoat, Propyl-4-hydroxybenzoat, Saccharin natrium, Essigsäure 99%, Bananen-Aroma, o.w.A., Wasser, gereinigtes

Darreichungsform

Lösung zum Einnehmen

Packungen

  • Cetirizin-ratiopharm® Saft 75ml N1
  • Cetirizin-ratiopharm® Saft 150ml N2

Zusammensetzung

Jede Filmtbl. enth. 10 mg Cetirizindihydrochlorid. -Saft: 1 ml Lösung enth. 1 mg Cetirizindihydrochlorid. 10 ml enth. 3,15 g Sorbitol (eine Quelle für 0,8 g Fructose), entspr. ca. 0,26 BE. Der Kalorienwert beträgt 8,2 kcal/3,15 g Sorbitol. Sonst. Bestandt.: -Filmtbl.: Tablettenkern: Lactose-Monohydrat, mikrokrist. Cellulose, Croscarmellose-Natrium, hochdisp. Siliciumdioxid, Magnesiumstearat (Ph.Eur.). Tablettenüberzug: Titandioxid, Hypromellose, Macrogol 400. -Saft: Sorbitol-Lösung 70 % (nicht kristallisierend) (Ph.Eur.), Glycerol 85 %, Propylenglycol, Natriumacetat-Trihydrat, Methyl(4-hydroxybenzoat), Propyl(4-hydroxybenzoat), Saccharin-Natrium, Essigsäure 99 %, Aromastoff Banane (enth. u.a. Benzylalkohol u. Propylenglycol), Gereinigtes Wasser.

Anwendung

Bei Erw. u. Kdrn. ab 2 J. (-Saft) bzw. ab 6 J. (-Filmtbl.): zur Linderung von nasalen u. okularen Sympt. bei saisonaler u. perennialer allerg. Rhinitis, zur Linderung v. Sympt. bei chron. idiopathischer Urtikaria.

Gegenanzeigen

Überempfindlichkeit gg. Hydroxyzin, and. Piperazin-Derivate, Methyl(4-hydroxybenzoat), Propyl(4-hydroxybenzoat), Benzylalkoholeinen in -Saft, schwere Niereninsuff. mit einer Kreatinin-Clearance unter 10 ml/min.

Schwangerschaft

Vorsicht ist geboten bei Anw. in Schwangerschaft.

Stillzeit

Vorsicht ist geboten bei Anw. in Stillzeit.

Nebenwirkungen

In klinischen Studien: Müdigkeit. Schwindel, Kopfschmerzen. Abdominalschmerzen, Mundtrockenheit, Übelkeit. Schläfrigkeit. Pharyngitis. NW bei Kdrn. im Alter von 6 Mon. bis 12 J.: Diarrhoe. Schläfrigkeit. Rhinitis. Müdigkeit. Seit Markteinführung: zusätzl.: Thrombozytopenie, Überempfindlichk., anaphylakt. Schock. Gesteigerter Appetit. Agitiertheit, Aggression, Verwirrtheit, Depression, Halluzinationen, Schlaflosigkeit, Tics, Suizidgedanken, Alpträume. Parästhesie, Konvulsionen, Dysgeusie, Synkope, Tremor, Dystonie, Dyskinesie, Amnesie, Gedächtnisstör. Akkommodationsstör. Verschwomm. Sehen, Okulogyration. Vertigo. Tachykardie. Diarrhoe. Auffällige Leberfunktion (erhöhte Werte für Transaminasen, alkal. Phosphatase, γ-GT u. Bilirubin), Hepatitis. Pruritus, Ausschlag, Urtikaria, Quincke-Ödem, fixes Arzneimittelexanthem, akut generalisiertes, pustulöses Exanthem. Arthralgie. Dysurie, Enuresis, Harnverhalt. Asthenie, Unwohlsein, Ödeme. Gewichtszunahme. -Saft: Aufgrund des Gehaltes an Methyl(4-hydroxybenzoat) u. Propyl(4-hydroxybenzoat) Überempfindlichkeitsreakt., auch Spätreakt., mögl. Benzylalkohol kann allerg. Reaktionen hervorrufen. Verkehrshinweis!

Wechselwirkungen

Alkohol od. zentral dämpfenden Mittel.

Warnhinweise und Vorsichtsmaßnahmen für die Anwendung

-Filmtbl. enth. Lactose u. weniger als 1 mmol (23 mg) Natrium pro Filmtbl. -Saft enth. Methyl(4-hydroxybenzoat), Propyl(4-hydroxybenzoat), Propylenglycol, Benzylalkohol, Natrium u. Sorbitol.

Dosierung

- Erw.: und Jugendl. ab 12 J.: 10 mg einmal tgl. -Filmtbl. für Kdr. unter 6 J. nicht empfohlen. -Saft: Kdr. von 2 bis 6 J.: 2,5 mg zweimal tgl. (2,5 ml Lösung zweimal tgl.). Kdr. von 6 bis 12 J.: 5 mg zweimal tgl. -Saft od. -Filmtbl. Stand: November 2020 (-Filmtbl.); April 2021 (-Saft).

Autor: Redaktion Gelbe Liste Pharmindex

Stand: 14-tägig aktualisiert

Quelle:

Gelbe Liste Pharmindex: Cetirizin-ratiopharm® Saft

  • Auf Whatsapp teilenTeilen
  • Auf Facebook teilen Teilen
  • Auf Twitter teilenTeilen
  • DruckenDrucken
  • SendenSenden

Ähnliche Präparate von ratiopharm GmbH