Cetirizin Aristo® bei Allergien, 10 mg Filmtabletten

Hinweise

Packungsabbildung Cetirizin Aristo® bei Allergien, 10 mg Filmtabletten von Aristo Pharma GmbH

Hersteller

Aristo Pharma GmbH

Beipackzettel

Kein Beipackzettel vom Hersteller bereitgestellt

Wirkstoffe

Cetirizin dihydrochlorid

Weitere Bestandteile

Lactose monohydrat, Lactose, Cellulose, mikrokristalline, Siliciumdioxid, hochdisperses, Magnesium stearat, Macrogol 4000, Titandioxid, Hypromellose

Darreichungsform

Filmtbl.

Packungen

  • Cetirizin Aristo® b. Allergien 10mg 20 Filmtbl. N1
  • Cetirizin Aristo® b. Allergien 10mg 50 Filmtbl. N2
  • Cetirizin Aristo® b.Allergien 10mg 100 Filmtbl. N3
  • Cetirizin Aristo® b. Allergien 10mg 7 Filmtbl.

Zusammensetzung

1 Filmtbl. enth.: 10 mg Cetirizindihydrochlorid. Sonst. Bestandt.: Lactose-Monohydrat, Macrogol 4000, mikrokrist. Cellulose, Hypromellose, hochdisp. Siliciumdioxid, Magnesiumstearat (Ph.Eur.), Titandioxid (E171).

Anwendung

Zur Behandl. v. Krankheitssympt. bei allerg. Erkrank. wie: Urtikaria mit Beschw. wie z. B. Juckreiz, Quaddelbildung, Rötung der Haut; chron. allerg. Schnupfen; Juckreiz bei Urtikaria u. bei Neurodermitis mit Beschw. wie Rötung der Haut; Heuschnupfen mit Beschw. wie z. B. Niesen, Nasenlaufen, Nasenjucken, Nasenverstopfung, Rötung bzw. Jucken der Augen sowie Tränenfluss; asthmoide Zustände allerg. Herkunft als unterstützende Maßn. zur Unterdrückung entspr. Beschw.

Gegenanzeigen

Schwere Niereninsuffizienz mit einer Kreatinin-Clearance unter 10 ml/min; Stillzeit; Überempfindlichkeit gegen Hydroxyzin o. andere Piperazin-Derivate.

Schwangerschaft

Da keine Erfahr. vorliegen, Anw. vorsichtshalber vermeiden.

Stillzeit

Kontraindiziert.

Nebenwirkungen

Folgende Nebenwirkungen wurden berichtet: Schläfrigkeit, Fatigue, Schwindel, Kopfschmerzen, Miktionsbeschwerden, Akkomodationsstörungen u. Mundtrockenheit. Erkrank. des Blutes u. des Lymphsystems: Sehr selten: Thrombozytopenie. Erkrank. des Immunsystems: Selten: Überempfindlichkeit. Sehr selten: anaphylaktischer Schock. Stoffwechsel und Ernährungsstörungen: Nicht bekannt: Gesteigerter Appetit. Psychiatrische Erkrank.: Gelegentl.: Agitiertheit. Selten: Aggresion, Verwirrtheit, Depression, Halluzinationen, Schlaflosigkeit. Sehr selten: Tics. Nicht bekannt: Suizidgedanken. Erkrankungn des Nervensystems: Gelegentl.: Parästhesie. Selten: Konvulsionen. Sehr selten: Dysgeusie, Synkope, Tremor, Dystonie, Dyskinesie. Häufigk. nicht bekannt: Amnesie, Gedächtnisstörungen. Augenerkrank.: Sehr selten: Akkomodationsstörungen, verschwommenes Sehen, Okulogyration. Herzerkr.: Selten: Tachykardie. Erkr. des Gastrointestinaltraktes: Häufig: Diarrhöe. Leber u. Gallenerkrankungen: Selten: auffällige Leberfunktion (Hepatitis, erhöhte Werte f. Transaminasen, alkal. Phosphatase, γ-GT u. Bilirubin). Erkr. der Haut u. des Unterhautzellgewebes: Gelegentl.: Pruritus, Ausschlag. Selten: Urtikaria. Sehr selten: Quincke-Ödem, fixes Arzneimittelexanthem. Erkr. der Niere u. Harnwege: Sehr selten: Dysurie, Enuresis. Nicht bekannt: Harnverhalt. Allgemeine Erkr. u. Beschw. am Verabreichungsort: Gelegentl.: Asthenie, Unwohlsein. Selten: Ödeme. Untersuchungen: Gewichtszunahme.

Wechselwirkungen

Alkohol.

Warnhinweise und Vorsichtsmaßnahmen für die Anwendung

Pat. mit d. seltenen hereditären Galactose-Intoleranz, Lactase-Mangel od. Glucose-Galactose-Malabsorption sollten Cetirizin Aristo® nicht einnehmen. Vorsicht b. Patienten m. Epilepsie u. Krampfneigungen;die Anw. wird für Kinder unter 6 Jahren nicht empfohlen; 3 tägige Auswaschphase beachten, bevor ein Allergietest angewendet wird.

Dosierung

Erw. u. Jugendl. ab 12 J.: 1x tägl. 1 Filmtbl., vorzugsweise am Abend. Kdr. v. 6-12 J.: KG < 30kg: ½ Filmtbl. tägl., KG > 30kg: 1 Filmtbl. tägl., Verteilung auf 2 Einzelgaben in Einzelfällen mögl. (Weitere Angaben siehe Fachinformation).

Autor: Redaktion Gelbe Liste Pharmindex

Stand: 14-tägig aktualisiert

  • Auf Whatsapp teilenTeilen
  • Auf Facebook teilen Teilen
  • Auf Twitter teilenTeilen
  • DruckenDrucken
  • SendenSenden

Ähnliche Präparate von Aristo Pharma GmbH