Candio-Hermal® Salbe 100.000 I.E./g

Hinweise

Packungsabbildung Candio-Hermal® Salbe 100.000 I.E./g von Almirall Hermal GmbH

Hersteller

Almirall Hermal GmbH

Beipackzettel

PDFBeipackzettel Candio-Hermal® Salbe 100.000 I.E./g

Wirkstoffe

Nystatin

Weitere Bestandteile

Basisgel, hydrophobes

Darreichungsform

Salbe

Packungen

  • Candio-Hermal® 20 g Salbe N1
  • Candio-Hermal® 50 g Salbe N2

Zusammensetzung

-Creme: 100g enth.: Nystatin 10 Mio. I.E. Hilfsst.: 2-Phenoxyethanol (Konservierungsmittel), Propylenglycol, Octyldodecanol, Polysorbat 80, Emulg. Cetylstearylalkohol (Typ A), Glycerinmonostearat 40-55, Sorbitanoleat, ger. Wasser.
-Fertigsusp.: 1ml enth.: Nystatin 100000 I.E. Hilfsst.: Wiksame Bestandteile: Methyl-4-hydroxybenzoat (Ph. Eur.) (218, Konservierungsmittel), Propyl-4-hydroxybenzoat (Ph. Eur.) (E 218, Konservierungsmittel) Sonst. Bestandteile: Xanthangummi, Glycerol 85%, Saccharin-Natrium, Xylitol, Natriummonohydrogenphosphat-Dodecahydrat (Ph. Eur.), Citronensäure-Monohydrat, Macrogolglycerolhydroxystearat (Ph. Eur.), Zimtaldehyd, ger. Wasser.
-Softpaste: 100g Paste enth.: Nystatin 10 Mio. I.E. Hilfsst.: Polyethylen-Dickfl. Paraffin (5:95), Poly(O-methyl)reisstärke, Titandioxid, Polyethylenglycol-200-dioleat, Hochdisp. Siliciumdioxid, Sorbitansesquioleat, Sorbitanstearat, Natriumchlorid.
- Mundgel: 100g enth.: Nystatin 25 Mio. I.E. Hilfsst.: Ger. Wasser, dickfl. Paraffin, Povidon, Propylenglycol, Glycerol 85%, Poloxamer, Methyl-4-hydroxybenzoat (Ph. Eur.), Carbomer 940, Natriumhydroxid, Zimtaldehyd.
-Salbe: 100g enth.: Nystatin 10 Mio. I.E. Hilfsst.: Polyethylen-Dickflüssiges Paraffin (5:95).

Anwendung

-Creme: Hautinfekt. mit Nystatin-empfindl. Hefepilzen (Candidiasis).
-Fertigsusp.: Zur topischen Behandl. nystatinempfindl. Hefepilzinfekt. im Oro-Gastro-Intestinaltrakt.
-Mundgel: Mundsoor.
-Softpaste: Nässende Hefepilzinfekt. der Haut bei Windeldermatitis (Windelsoor auf wunder Haut).
-Salbe: Nichtnässende Hautinfektionen mit nystatinempfindlichen Hefepilzen, z.B. bei Befall der Hände und Füße, der Nägel und Nagelränder, der Mundwinkel, des äußeren Gehörgangs, des Anal- und Genitalbereiches.

Gegenanzeigen

Überempfindlichkeit gegenüber Nystatin bzw. einen verwandten Wirkstoff (Amphotericin B, Natamycin).
-Mundgel/Fertigsuspension: Kreuz-Allergie auf Perubalsam, Paragruppenallergie.

Nebenwirkungen

In sehr seltenen Fällen irritative Kontaktreaktionen (Brennen, Rötung) od. Überempf.-Reakt. im Sinne einer allerg. Kontaktdermatitis (Juckreiz, Rötung, Bläschen). Bei auftretender Überempfindlichkeit ist das Medikament abzusetzen.
-Creme: Überempfindlichkeit gegenüber Cetylstearylalkohol.
-Mundgel/Fertigsuspension: Überempfindlichkeitsreaktionen auch Spätreaktionen durch Paraben, Hautreizungen durch Zimtaldehyd. Fertigsuspension: Selten gastro-intestinale Beschwerden.
-Salbe: In seltenen Fällen kann es bei der Anwendung von Candio-Hermal Salbe zu Überempfindlichkeitsreaktionen, wie z.B. Brennen u. Rötung kommen.
Bei auftretender Überempfindlichkeit ist das Medikament abzusetzen.

Warnhinweise und Vorsichtsmaßnahmen für die Anwendung

Macrogolglycerolhydroxystearat.

Dosierung

-Creme, -Salbe: 2-3x tgl. auftragen, in schw. Fällen sogar stdl.
-Fertigsuspension: 3-6x tgl., in schw. Fällen alle 2 Std., jeweils 1 ml.
-Mundgel: 3-5xtgl. nach den Mahlz. anwenden.
-Softpaste: 3-5x tgl. gleichmäßig dünn auftragen. Näheres s. Gebrauchsinfo.

Autor: Redaktion Gelbe Liste Pharmindex

Stand: 14-tägig aktualisiert

Quelle:

Gelbe Liste Pharmindex: Candio-Hermal® Salbe 100.000 I.E./g

  • Auf Whatsapp teilenTeilen
  • Auf Facebook teilen Teilen
  • Auf Twitter teilenTeilen
  • MerkenMerken
  • DruckenDrucken
  • SendenSenden

Ähnliche Präparate von Almirall Hermal GmbH