Aplona® Pulver

Hinweise

Packungsabbildung Aplona® Pulver von athenstaedt GmbH & Co KG

Hersteller

athenstaedt GmbH & Co KG

Beipackzettel

PDFBeipackzettel Aplona® Pulver

Wirkstoffe

Apfelfrucht-Pulver

Weitere Bestandteile

Siliciumdioxid, Maisstärke

Darreichungsform

Pulver zur Herst. e. Susp. zum Einnehmen

Packungen

  • Aplona® Pulv. 20 Btl. N1
  • Aplona® Pulv. 5x20 Btl. N3
  • Aplona® Pulv. 50 Btl. N2
  • Aplona® Pulv. 2x50 Btl. N3

Zusammensetzung

1 Btl. enth.: Wirkstoff: Getrocknetes Apfelpulver 4,9g. Sonst. Bestandteile: hochdisp. Siliziumdioxid, Maisstärke.

Anwendung

Traditionell angew. zur Besserung der Sympt. bei akuten unkomplizierten Durchfallerkrank., neben einer ausreich. Flüssigkeitszufuhr u. Diätmaßnahmen. Hinw.: Aplona ist ein traditionelles AM, das ausschl. aufgrund langjähriger Anw. für das Anwendungsgebiet registriert ist.

Wechselwirkungen

Dihydrostreptomycin kann wegen der Säurewirk. v. Aplona nicht gleichzeitig wirksam werden. Zwischen der Einn. von Aplona u. anderen AM sollte wg. der Absorptionswirk. ein Abstand von 2-3 Std. eingehalten werden.

Hinweis

Aplona darf nicht gekocht werden.

Dosierung

Für jede Einn. wird der Inhalt eines Portionsbeutels frisch in 1 Tasse (ca. 1/8 l) trinkwarmem, abgekochtem Wasser od. dünnem Tee umgerührt; dann 5-10 Min. stehen lassen. Aplona kann trinkwarm od. auch kalt eingenommen werden. Kleinkdr. erhalten tgl. den Inhalt von 4-7 Portionsbtl., ältere Kdr. u. Erw. erhalten tgl. den Inhalt von 5-8 Portionsbtl.; in schweren Fällen kann Aplona® 1-3 Tage lang ausschließlich als Nahrung gegeben werden.

Autor: Redaktion Gelbe Liste Pharmindex

Stand: 14-tägig aktualisiert

Quelle:

Gelbe Liste Pharmindex: Aplona® Pulver

  • Auf Whatsapp teilenTeilen
  • Auf Facebook teilen Teilen
  • Auf Twitter teilenTeilen
  • MerkenMerken
  • DruckenDrucken
  • SendenSenden