ASS-ratiopharm® 300 mg, Tabletten

Hinweise

Packungsabbildung ASS-ratiopharm® 300 mg, Tabletten von ratiopharm GmbH

Hersteller

ratiopharm GmbH

Beipackzettel

PDFBeipackzettel ASS-ratiopharm® 300 mg, Tabletten

Wirkstoffe

Acetylsalicylsäure

Weitere Bestandteile

Cellulose, mikrokristalline, Maisstärke, Cellulosepulver

Darreichungsform

Tbl.

Packungen

  • ASS-ratiopharm® 300mg 100 Tbl.
  • ASS-ratiopharm® 300mg 50 Tbl. N3

Zusammensetzung

Jede Tbl. enth. 300 mg Acetylsalicylsäure. Sonst. Bestandt.: Mikrokrist. Cellulose, Maisstärke, Cellulosepulver.

Anwendung

Leichte bis mäßig starke Schmerzen (wie Kopfschmerzen, Zahnschmerzen, Regelschmerzen), Fieber.

Gegenanzeigen

Überempfindlichkeit gg. Acetylsalicylsäure od. einen der sonst. Bestandt., wenn in der Vergangenheit gg. Salicylate od. and. nicht-steroidale Entzündungshemmer mit Asthmaanfällen od. in and. Weise allergisch reagiert wurde, Magen- od. Darmdurchbruch in der Vorgeschichte, die durch eine vorherige Therapie mit NSAR’s bedingt waren, aktive od. in der Vorgeschichte bekannte Magen- u. Zwölffingerdarmgeschwüre/Hämorrhagien mit mind. zwei unverkennbaren Episoden von erwiesener Ulzeration od. Blutungen, krankhaft erhöhte Blutungsneigung, Leber- und Nierenversagen, schwere Herzinsuff., Komb. mit Methotrexat 15 mg od. mehr pro Wo., drittes Trimenon.

Schwangerschaft

Währ. des 1. u. 2. Trimenons nicht empfehlenswert, im 3. Trimenon kontraindiziert.

Stillzeit

Bei kurzfristiger Anwendung der empfohlenen Dosis ist eine Unterbrechung des Stillens nicht erforderl. Bei längerer Anwendung bzw. Einnahme höherer Dosen sollte abgestillt werden.

Nebenwirkungen

Blutungen wie z. B. Nasenbluten, Zahnfleischbluten od. Hautblutungen mit einer mögl. Verläng. der Blutungszeit, schwerwiegende Blutungen wie z. B. intracerebrale Blutungen, Überempfindlichkeitsreakt. wie Hautreaktionen, Überempfindlichkeitsreakt. evtl. mit Blutdruckabfall, Anfälle von Atemnot, anaphylakt. Schock, Bronchospasmus, Quincke-Ödeme, Kopfschmerzen, Schwindel, gestörtes Hörvermögen, Tinnitus u. mentale Verwirrung, Rhinitis, Magen-Darm-Beschw. wie Sodbrennen, Übelkeit, Erbrechen, Bauchschmerzen, Magen-Darm-Blutungen, die zu Eisenmangelanämie führen können, Magen-Darm-Geschwüre, u. U. mit Blutung u. Perforation, Erhöh. der Leberwerte, schwere Hautreakt. wie Hautausschlag mit Rötung u. Blasenbildung (z. B. Erythema exsudativum multiforme).

Wechselwirkungen

Antikoagulantien (z. B. Warfarin, Heparin), Thrombozytenaggregationshemmer (z. B. Ticlopidin, Clopidogrel), nicht-steroidale Analgetika/Antiphlogistika in Dosierungen ab 3 g Acetylsalicylsäure pro Tag u. mehr), orale Glukokortikoide (mit Ausn. von Hydrocortison als Ersatztherapie bei Morbus Addison), selektive Serotonin-Wiederaufnahme-Hemmer, Alkohol, Digoxin, Antidiabetika, Methotrexat, Valproinsäure, Diuretika (in Dos. ab 3 g Acetylsalicylsäure/Tag u. mehr), ACE-Hemmer, Urikosurika (z. B. Probenecid, Benzbromaron).

Dosierung

Kdr.: 7-9 J.: 1 Tbl. als ED, 3 Tbl. als Tagesgesamtdosis; 9-12 J.: 1-1 ½ Tbl. als ED, 3-4 ½ Tbl. als Tagesgesamtdosis; ab 12 J.: 2-3 Tbl. als ED, 6-9 Tbl. als Tagesgesamtdosis. Mai 2014

Autor: Redaktion Gelbe Liste Pharmindex

Stand: 14-tägig aktualisiert

Quelle:

Gelbe Liste Pharmindex: ASS-ratiopharm® 300 mg, Tabletten

  • Auf Whatsapp teilenTeilen
  • Auf Facebook teilen Teilen
  • Auf Twitter teilenTeilen
  • MerkenMerken
  • DruckenDrucken
  • SendenSenden

Ähnliche Präparate von ratiopharm GmbH