ASS 100 mg Heumann®, Tabletten mit 100 mg Acetylsalicylsäure

Hinweise

Packungsabbildung ASS 100 mg Heumann®, Tabletten mit 100 mg Acetylsalicylsäure von Heumann Pharma GmbH & Co. Generica KG

Hersteller

Heumann Pharma GmbH & Co. Generica KG

Beipackzettel

Kein Beipackzettel vom Hersteller bereitgestellt

Wirkstoffe

Acetylsalicylsäure

Weitere Bestandteile

Maisstärke, Cellulose, mikrokristalline, Cellulosepulver

Darreichungsform

Tbl.

Packungen

  • ASS 100mg Heumann® 50 Tbl. N3
  • ASS 100mg Heumann® 100 Tbl.

Zusammensetzung

Eine Tablette enthält 100 mg Acetylsalicylsäure. Sonstige Bestandteile: Maisstärke, mikrokristalline Cellulose, Cellulosepulver.

Anwendung

Leichte bis mäßig starke Schmerzen, Fieber.

Gegenanzeigen

Wenn i. d. Vergangenheit gegen Salicylate od. and. nichtsteroidale Entzündungshemmer mit Asthmaanfällen od. in and. Weise allergisch reagiert wurde. Gastrointestinale Blutungen od. Perforationen (Magen od. Darmdurchbruch) i. d. Vorgeschichte, d. durch vorherige Therapie mit NSAR bedingt waren. Aktive od. i. d. Vorgeschichte bekannte Magen- u. Zwölffingerdarmgeschwüre/Haemorrhagie m. mind. zwei unverkennbaren Episoden von erwiesener Ulzeration od. Blutungen. Krankhaft erhöhte Blutungsneigung. Leber- u. Nierenversagen. Schwere Herzinsuffizienz. Kombination mit Methothrexat 15 mg od. mehr pro Woche. Während d. letzten Trimesters d. Schwangerschaft.

Schwangerschaft

Kontraindiziert 3. Trimester.

Nebenwirkungen

Magen-Darm-Beschwerden wie Sodbrennen, Übelkeit, Erbrechen, Bauchschmerzen; Magen-Darm-Blutungen, d. sehr selten z. e. Eisenmangel-Anämie führen können; Magen-Darm-Geschwüre, u. U. m. Blutung u. Perforation, insb. b. älteren Pat.; b. abdominalen Schmerzen, Teerstuhl od. Hämatemesis Absetzen v. Acetylsalicylsäure u. sofortige Information d. Arztes; Erhöhungen d. Leberwerte; Kopfschmerzen, Schwindel, gestörtes Hörvermögen, Tinnitus u. mentale Verwirrung (Anzeichen e. Überdosierung); Blutungen wie z. B. Nasenbluten, Zahnfleischbluten od. Hautblutungen m. möglicher Verlängerung d. Blutungszeit; schwerwiegende Blutungen wie z. B. intracerebrale Blutungen; Überempf.reakt. wie Hautreakt.; Überempf.reakt. evtl. m. Blutdruckabfall, Anfälle v. Atemnot, anaphylaktischem Schock, Quincke-Ödeme v. a. b. Asthmatikern; schwere Hautreakt. wie Hautausschlag m. Rötung u. Blasenbildung (z. B. Erythema exsudativum multiforme). Enthält Lactose.

Autor: Redaktion Gelbe Liste Pharmindex

Stand: 14-tägig aktualisiert

  • Auf Whatsapp teilenTeilen
  • Auf Facebook teilen Teilen
  • Auf Twitter teilenTeilen
  • MerkenMerken
  • DruckenDrucken
  • SendenSenden