ASS 100 mg HEXAL® Tabletten

Hinweise

Packungsabbildung ASS 100 mg HEXAL® Tabletten von Hexal AG

Hersteller

Hexal AG

Beipackzettel

PDFBeipackzettel ASS 100 mg HEXAL® Tabletten

Wirkstoffe

Acetylsalicylsäure

Weitere Bestandteile

Cellulose, mikrokristalline, Maisstärke, vorverkleistert, Siliciumdioxid, hochdisperses, Stearinsäure

Darreichungsform

Tbl.

Packungen

  • ASS 100mg HEXAL® 50 Tbl. N2
  • ASS 100mg HEXAL® 100 Tbl. N3

Zusammensetzung

1 Tbl. enth. 100 mg ASS. Sonstige Bestandteile: mikrokrist. Cellulose, vorverkleist. Stärke (Mais), hochdisp. Siliciumdioxid, Stearinsäure (Ph.Eur.).

Anwendung

Instabile Angina pectoris - als Teil der Standardtherap., akut. Myokardinfarkt - als Teil d. Standardtherap., Reinfarktprophylaxe, nach arteriellen gefäßchirurg. od. interventionell. Eingriffen (z. B. nach ACVB, b. PTCA), zur Vorbeug. v. transitorischen ischäm. Attacken (TIA) u. Hirninfarkten, nachdem Vorläuferstadien aufgetreten sind. Hinw.: Nicht zur Behandl. v. Schmerzzuständen geeignet.

Gegenanzeigen

Überempf. geg. and. Salicylate, b. Asthmaanfällen in d. Vergangenh., die durch d. Verabreich. v. Salicylaten od. Subst. m. ähnl. Wirk., insbes. nichtsteroidalen Antiphlogistika, ausgelöst wurden, akute gastrointest. Ulzera, hämorrhag. Diathese, Leber- od. Nierenversagen, schwere, nicht eingestellte Herzinsuff., Komb. m. Methotrexat in einer Dos. v. 15 mg od. mehr pro Wo., letztes Trimenon der Schwangersch. in einer Dos. oberh. v. 150 mg ASS/Tag.

Nebenwirkungen

Schwerwieg. Blutungen (wie z. B. zerebrale Blutungen), bes. b. Pat. m. nicht eingestelltem Bluthochdruck u./od. gleichz. Behandl. m. Antikoagulanzien (in Einzelf. möglicherw. lebensbedrohl.), Hämolyse u. hämolyt. Anämie b. Pat. m. schwerem Glucose-6-Phosphat-Dehydrogenasemangel, Blutungen (wie z. B. Nasen-, Zahnfleisch-, Hautblutungen od. Blutungen des Urogenitaltrakts), Überempf.-reakt. d. Haut, d. Respirationstrakts, d. Gastrointest.-trakts. u. d. kardiovask. Systems, v.a. b. Asthmatikern (Sympt.: Blutdruckabf., Anfälle v. Atemnot, Rhinitis, verstopf. Nase, anaphylakt. Schock o. Quincke-Ödem, Hypoglykämie, vermind. Harnsäureausscheid. (Gichtanfall mögl.), Kopfschm., Schwindel, gestört. Hörverm., Ohrensausen u. ment. Verwirr. (können Anzeichen v. Überdos. sein), gastrointest. Beschw. wie Sodbrennen, Übelk., Erbrechen, Bauchschmerzen u. Durchfälle, geringfüg. Blutverluste aus dem Gastrointestinaltrakt (Mikroblutungen), gastrointest. Ulzera, die sehr selt. zur Perforat. führen können, gastrointest. Blutungen, nach läng. Anwend. Eisenmangelanämie durch verborg. Blutverluste aus dem Gastrointestinaltrakt mögl., gastrointest. Entzünd., Erhöh. der Leberwerte, Hautreakt. (sehr selt. bis hin zu Erythema exsudativum multiforme), Nierenfunkt.-stör., akutes Nierenversagen. B. Auftreten v. schwarzem Stuhl od. blutigem Erbrechen (Zeichen einer schweren Magenblutung) ist sofort der Arzt zu benachrichtigen.

Warnhinweise und Vorsichtsmaßnahmen für die Anwendung

Weit. Einzelh. u. Hinw. s. Fach- u. Gebrauchsinfo.

Autor: Redaktion Gelbe Liste Pharmindex

Stand: 14-tägig aktualisiert

Quelle:

Gelbe Liste Pharmindex: ASS 100 mg HEXAL® Tabletten

  • Auf Whatsapp teilenTeilen
  • Auf Facebook teilen Teilen
  • Auf Twitter teilenTeilen
  • DruckenDrucken
  • SendenSenden