ACC® akut 600 mg Z Hustenlöser, Brausetbl.

Hinweise

Packungsabbildung ACC® akut 600 mg Z Hustenlöser, Brausetbl. von Hexal AG

Hersteller

Hexal AG

Beipackzettel

PDFBeipackzettel ACC® akut 600 mg Z Hustenlöser, Brausetbl.

Wirkstoffe

Acetylcystein

Weitere Bestandteile

Ascorbinsäure, Citronensäure, Lactose, Mannitol, Natriumcarbonat, Natriumcitrat-2-Wasser, Natrium cyclamat, Natriumhydrogencarbonat, Saccharin natrium-2-Wasser, Zinksulfat-1-Wasser, Aromastoffe

Darreichungsform

Brausetbl.

Packungen

  • ACC® akut 600mg Z Hustenlöser 10 Brausetbl.
  • ACC® akut 600mg Z Hustenlöser 20 Brausetbl. N1

Zusammensetzung

1 Brausetbl. enth. 200 mg/600 mg Acetylcystein, Ascorbinsäure (Vitamin C), Citronensäure, Lactose, Mannitol (Ph.Eur.), Na-Carbonat, Na-Citrat (Ph.Eur.), Na-Hydrogencarbonat, Saccharin-Na, Brombeer- bzw. Zitronen-Aroma (enth. Sorbitol). Zusätzl. f. ACC akut 600 mg/- 600 mg Z Hustenlöser: Na-Cyclamat. Zusätzl. f. ACC akut 600 mg Z Hustenlöser: Zinksulfat-Monohydrat.

Anwendung

Zur Verflüss. des Schleims u. Erleicht. des Abhustens b. erkält.-bedingter Bronchitis.

Gegenanzeigen

Zusätzl. f. ACC akut 200 mg Hustenlöser: Kdr. < 2 J. Zusätzl. f. ACC akut 600 mg/- 600 mg Z Hustenlöser: Kdr. < 14 J.

Anwendungsbeschränkung

Schwere Hautreakt. wie Stevens-Johnson-Syndr. u. Lyell-Syndr., Asthma bronchiale, Ulkusanamnese, Histaminintoleranz, selt. heredit. Fructose-Intoleranz, Galactose-Intoleranz, Lactase-Mangel od. Glucose-Galactose-Malabsorpt., Person. unter Na-kontroll. Diät.

Schwangerschaft

Strenge Nutzen-Risiko-Abwäg.

Stillzeit

Strenge Nutzen-Risiko-Abwäg.

Nebenwirkungen

Kopfschmerzen, Fieber, allerg. Reakt. (Juckreiz, Urtikaria, Exanthem, Rash, Bronchospastik, Angioödem, Tachyk., Blutdrucksenk.), anaphylakt. Reakt. bis hin zum Schock, Gesichtsödeme, Tinnitus, Dyspnoe, Bronchospasmen (überwieg. b. Pat. m. hyperreaktiv. Bronchialsystem b. Asthma bronchiale), Stomatitis, Bauchschmerzen, Übelk., Erbrechen, Sodbrennen, Durchfall, Dyspepsie, Blutungen, z. T. im Rahmen v. Überempf.-reakt., schwere Hautreakt. wie Stevens-Johnson-Syndr. od. Lyell-Syndr., Abnahme der Thrombozytenaggregation.

Wechselwirkungen

Antitussiva, Aktivkohle, Antibiotika, Glyceroltrinitrat.

Warnhinweise und Vorsichtsmaßnahmen für die Anwendung

Enth. Lactose u. Na-Verbind.

Dosierung

ACC akut 200 mg Hustenlöser: Erw. u. Jugendl. ab 14 J. 2-3x tgl. 1 Brausetbl., Kdr. u. Jugendl. v. 6-14 J. 2x tgl. 1 Brausetbl., Kdr. v. 2-5 J. 2-3x tgl. ½ Brausetbl. ACC akut 600 mg/- 600 mg Z Hustenlöser: Erw. u. Jugendl. ab 14 J. 2x tgl. ½ od. 1x tgl. 1 Brausetbl. Weit. Einzelh. u. Hinw. s. Fach- u. Gebrauchsinfo.

Autor: Redaktion Gelbe Liste Pharmindex

Stand: 14-tägig aktualisiert

Quelle:
  • Auf Whatsapp teilenTeilen
  • Auf Facebook teilen Teilen
  • Auf Twitter teilenTeilen
  • Auf Google+ teilenTeilen
  • MerkenMerken
  • DruckenDrucken
  • SendenSenden