Meine-Gesundheit.de Logo

Heilpflanzen A-Z

Heilpflanzen

Die Anwendung von Arzneipflanzen ist die älteste Form der Heilbehandlung und die Basis der Naturheilkunde. Viele Heilpflanzen werden auch schulmedizinisch eingesetzt und ihre Wirkungen sind wissenschaftlich belegt und anerkannt. Weiterentwicklungen der Heilpflanzentherapie gibt es insbesondere im Bereich der Darreichungsformen. Viele Pflanzenextrakte werden inzwischen auch in modernen Zubereitungsformen wie Mundsprays (z.B. Kamille), Fertigbädern (z.B. Eichenrinde) oder als Analtampons (z.B. Hamamelis) angeboten.

In unserem Ratgeber Heilpflanzen stellen wir Ihnen die Gängigsten vor und informieren Sie über die Besonderheiten und Beispiele für Anwendungsgebiete.

 

 

 

 


 
 

Ackerschachtelhalm  - KIeselsäure, Fotolia 41184043

Ackerschachtelhalm wirkt harntreibend – Durchspülungstherapie bei Harnwegsinfektionen – Tipps und Infos im Heilpflanzen-Ratgeber Ackerschachtelhalm.

Aloe
Aloe oder Aloe vera kennen viele Menschen als Bestanteil von kosmetischen Produkten zur Hautpflege. Viele Bodylotions, Cremes und Duschbäder beispielsweise sind mit Aloe angereichert.
Anis
Anis zählt zu den beliebtesten Heilpflanzen bei Erkältungen und Magen-Darm-Beschwerden. Mehr über Anwendung, Wirkstoffe und Wirkweise.
Arnika
Arnika ist vor allem für seine wundheilende und schmerzstillende Wirkung bekannt. Ausführliche Informationen über die Heilpflanze Arnika.
Artischocke
Artischocke regt nachgewiesenermaßen den Appetit an und fördert die Verdauung. Mehr über die Wirkung der Heilpflanze Artischocke.
Augentrost, Fotolia 65418771

Gegen trockene Augen – Wirkung als Filmbildner nicht belegt – Mehr im Ratgeber Heilpflanze Augentrost.

Baldrian
Mehr über die beruhigende und entspannende Wirkung der Heilpflanze Baldrian lesen Sie bei meine-gesundheit.de
 Bärentraubenblätter, Fotolia 43699052

Harntreibend und entzündungshemmend – Einsatz bei Harnwegsinfekten - Aktuelle Informationen im Heilpflanzen-Ratgeber Bärentraubenblätter.

Beinwell

Bei Muskel- und Gelenkschmerzen sowie Hautverletzungen lindert Beinwell Beschwerden und fördert die Heilung.

Benediktenkraut, Fotolia 67403704

Regt Appetit und Verdauung an – allergische Reaktionen möglich – kaum  Nebenwirkungen. Mehr im Heilpflanzen-Ratgeber Benediktenkraut.

Birkenblätter - Birke, Fotolia 52271100

Harntreibend – keimhemmend – Tee wirkt besser als manche Arznei aus Birke – Mehr im Ratgeber Heilpflanze Birkenblätter.

 
Brennnessel
Als Unkraut verschrieen, ist die Brennnessel eine wertvolle Heilpflanze – vor allem bei Harnwegsinfekten und rheumatischen Erkrankungen.
Calendula, Ringelblume
Calendula oder Ringelblume ist eine der bekanntesten Heilpflanzen in der Wund- und Hautpflege sowie der Homöopathie.
Efeu
Efeu ist die ideale Heilpflanze, um festsitzenden Schleim zu lösen und die Beschwerden bei Husten zu lindern.
Eibisch_Fotolia_69395333

Eibisch lindert Hustenreiz und hemmt Entzündungen in Mund, Hals und Rachen sowie im Magen-Darm-Bereich.

Engelwurz - Angelikawurzel

Bitterstoffe regen Appetit und Verdauung an – Für Schwangere nicht geeignet – Mehr Informationen im Heilpflanzen-Ratgeber Engelwurz.

Erdrauch, Fotolia 27176023

Löst Krämpfe im Bereich der Gallenwege und im Magen-Darm-Trakt -  Aktuelle Informationen im Heilpflanzen-Ratgeber Erdrauch.

Eukalyptusöl - Eukalyptus, Fotolia 66040405

Befreit die Atemwege – erleichtert das Abhusten – entspannt die Muskeln. Mehr im Heilpflanzen Ratgeber Eukalyptusöl - Eukalyptus.

Faulbaum, Fotolia 48186700

Abführend bei Verstopfung – Abführmittel immer nur kurzfristig einsetzen – Mehr zu den Risiken im Heilpflanzen-Ratgeber Faulbaum.

Fenchel
Fenchel, Fencheltee und Fenchelöl begleiten uns von Kindesbeinen an – bei Magen-Darm-Problemen und Erkältungen.
Flohsamen
Flohsamen sind für gesunde Menschen ein gut geeignetes pflanzliches Abführmittel. Informationen zu Anwendung und Wirkung.
Frauenmantel, Fotolia 47703337

Frauenmantel ist ein Mittel gegen Durchfallerkrankungen und fördert die Wundheilung. Die Wirksamkeit bei hormonell bedingten Störungen ist nicht belegt.

Gelber Enzian - Enzianwurzel 55035752

Gelber Enzian ist durch die Verwendung als Heilpflanze und in Schnaps stark von der Ausrottung bedroht.

Ginkgo
Ob die Heilpflanze Ginkgo gegen geistige Leistungseinbußen wirkt, ist umstritten. Studien sollen einen positiven Effekt bei Demenzkranken belegen.
Ginseng
Ginseng zählt zu den vielverkauften pflanzlichen Stärkungsmitteln – trotz fehlender Nachweise für die tatsächliche Wirkung.
Goldrute - Echte Goldrute 71266196

Goldrute wirkt entwässernd und harntreibend. Sie gilt als gutes pflanzliches Heilmittel bei Harnwegsinfektionen und krampfhaften Schmerzen.

Beinwell

Pflanzliche Arznei zur Wundpflege – Wirksamkeit bei Hämorrhoiden nach Meinung der Stiftung Warentest nicht belegt – Ratgeber Hamamelis

Hauhechel, Fotolia 61608686

Leicht harntreibend – wird meist in Nieren- und Blasentees kombiniert – keine Nebenwirkungen. Mehr im Heilpflanzen-Ratgeber Hauhechel.

Heidelbeere - Blaubeere, Fotolia 64625103

Stoppen Durchfall – lindern Entzündungen der Mund- und Rachenschleimhaut - Mehr im Heilpflanzen Ratgeber Heidelbeerblätter.

Mistel, Fotolia 47497745

Stillt Blutungen – reguliert unregelmäßige Monatsblutungen – Mehr über Wirkung und  Wirkweise im Ratgeber Hirtentäschelkraut.

Holunder
Als schweißtreibende und sekretlösende Heilpflanze hat Holunder seinen festen Platz in der pflanzlichen Hausapotheke. Informationen über Wirkung und Wirkweise.
Hopfen Fotolia 56542263

Hopfen fördert das Einschlafen, ohne den Schlafablauf zu stören. Außerdem löst er Ängste und regt die Verdauung an.

Ingwer

Ingwer regt den Appetit und die Verdauung an. Mehr Informationen über Wirkweise und Anwendungsbereiche der Heilpflanze bei meine-gesundheit.de

Isländisch Moos, Fotolia 55951748

Lindert Halsschmerzen – erleichtert das Abhusten – beruhigt den Magen. Mehr im Heilpflanzen Ratgeber Isländisch Moos.

Johanniskraut
Sogar Stiftung Warentest empfiehlt Johanniskraut bei Depressionen. Weitere Informationen über die beliebte Heilpflanze bei meine-gesundheit.de
Kamille
Bei Magen-Darm-Problemen und Erkältungen leistet die Heilpflanze Kamille erwiesenermaßen gute Dienste, auch zur Beruhigung.
Kampfer, Fotolia 64813652

Gut für die Atemwege – regt den Kreislauf an – fördert die Hautdurchblutung. Mehr im Heilpflanzen-Ratgeber Kampfer.

Knoblauch
Wirkweise und Wirkstoffe der Heilpflanze Knoblauch: Stiftung Warentest bestätigt Nutzen bei Gelenkschmerzen.
Königskerze - Königskerzenblüten, Fotolia 23880795

Lindert Hustenreiz – vor allem bei Reizhusten. Wirkstoffe und Wirkweise erläutert der Ratgeber Heilpflanze Königskerze.

Koriander
Die meisten Menschen kennen Koriander als Gewürzkraut. Er ist aber auch eine bewährte Heilpflanze bei Magen-Darm-Beschwerden und Appetitlosigkeit.
Kümmel
Kümmel – ein verdauungsförderndes und magenfreundliches Gewürz und Heilpflanze. Mehr über Wirkstoffe und Anwendung bei meine-gesundheit.de
Kürbis
Kürbis und Kürbissamen werden als wirksam gegen Beschwerden bei Prostatabeschwerden beworben. Das ist zumindest umstritten, sagt Stiftung Warentest.
Kurkuma
Wahrscheinlich kennen und essen viele Menschen Kurkuma, ohne sich dessen bewusst zu sein. Denn die Gelbwurzel, so der deutsche Name der asiatischen Heilpflanze, ist ein Bestandteil von Curry.
Lavendel
Lavendel ist seit Jahrhunderten für seine beruhigende und entspannende Wirkung bekannt. Die französische Provence ist das größte Anbaugebiet für das blaue Gold, wie Lavandula angustifolia oder Echter Lavendel auch genannt wird.
Leinsamen

Leinsamen ist ein gut verträgliches Abführmittel. Informationen über die Nutzung als Heilpflanze – und Tipps zu Verstopfung und Abführmitteln.

Lindenblüte, Fotolia 65990747

Schweißtreibend – schützt die Schleimhäute – hilft bei Erkältungen. Mehr im Heilpflanzen Ratgeber Lindenblüte.

Löwenzahn

Heilpflanze Löwenzahn (Taraxacum officinale) regt die Verdauung an, lindert Verdauungsbeschwerden wie Blähungen und Völlegefühl und wirkt appetitanregend und leicht harntreibend.

Malve, Fotolia 24388796

Lindert Reizhusten – Beruhigt Schleimhäute – Vor allem als Malventee verbreitet – Mehr Informationen bei meine-gesundheit.de

Mariendistel_Fotolia_69897505

Die Wirkstoffe der Heilpflanze Mariendistel gelten als leberschützend und fördern auch die Erholung der Leber.

Melisse

Heilpflanze Melisse (Melissa officinalis) wirkt vor allem beruhigend und entspannend auf das vegetative Nervensystem.

Mistel, Fotolia 47497745

Misteltherapie im Streit der Experten – Studien pro und contra – Heilpflanze Mistel bei meine-gesundheit.de. Jetzt informieren.

Mönchspfeffer
Informationen zur Heilpflanze gegen Regelbeschwerden, prämenstruelles Syndrom und Wechseljahresbeschwerden bei meine-gesundheit.de
Mutterkraut, Fotolia 42705644

Vorbeugung von Migräneanfällen – In Deutschland nur als homöopathische Arznei verbreitet – Mehr im Heilpflanzen-Ratgeber Mutterkraut

Nachtkerze, 24378085

Pflegt trockene Haut – Diskussion über Nutzen bei Neurodermitis und Ekzemen - Ausführliche Informationen im Ratgeber Nachtkerzenöl.

Nelkenöl - Gewürznelke, Fotolia 43699502

Lindert Zahnschmerzen – hemmt Entzündungen im Mundraum – Mehr im Ratgeber Heilpflanze Nelkenöl - Gewürznelkenbaum.

Odermennig, Fotolia 68170936

Lindert Juckreiz – Schützt Haut und Schleimhäute – Regt Appetit und Gallenfluss an - Mehr im Heilpflanzen-Ratgeber Odermennig.

Passionsblume
Wirkweise und Wirkstoffe der Heilpflanze Passionsblume sind weitgehend unerforscht – und die Wirkungen nicht zweifelsfrei belegt.
Pelargonium – Umckaloabo , Fotolia 64268383

Pelargonium bzw. Umckaloabo aktiviert das Immunsystem – hilft bei Erkältungen. Mehr im Heilpflanzen Ratgeber Pelargonium.

Pfefferminze
Die Heilpflanze Pfefferminze: Als Tee und Öl wirksam bei Bauchschmerzen, Husten oder Schnupfen sowie Spannungskopfschmerzen.
Quecke , Fotolia 69455636

Wirkt harntreibend – Lindert Harnwegsinfektionen – Blutreinigende Wirkung. Mehr Informationen im Heilpflanzen-Ratgeber Quecke.

Rosmarin
Rosmarin und vor allem das darin enthaltene Rosmarinöl sind nicht nur gute pflanzliche Mittel gegen Verdauungsbeschwerden wie Blähungen und Völlegefühl.
Rosskastanie - Rosskastaniensamen, Fotolia 56781403

Rosskastaniensamen lindern die Beschwerden bei Besenreisern und Krampfadern sowie schweren Beinen. Mehr über die Wirkweise.

Rotes Weinlaub , Fotolia 45609139

Eingesetzt bei leichter Venenschwäche und oberflächlichen Krampfadern – belebt müde und schwere Beine. Mehr im Heilpflanzen Ratgeber Rotes Weinlaub.

Rotklee, Fotolia 64740400

Pflanzliches Östrogen gegen Wechseljahresbeschwerden – Wirkung bleibt umstritten - Mehr im Ratgeber Heilpflanze Rotklee.

Sägepalme
Die Wirkung von Sägepalmenextrakten gegen Prostatavergrößerung und Probleme mit dem Wasserlassen sind nicht belegt.
Salbei

Es gibt unzählige Arten des Salbeis. Als Heilpflanze wird Salvia officinalis genutzt. Der lateinische Name deutet auf den Nutzen des Salbeis: salvare bedeutet heilen.

Schafgarbe
Die Heilpflanze Gemeine Schafgarbe eignet sich bei Verdauungsbeschwerden und Appetitlosigkeit. Mehr über Anwendungen und Wirkstoffe.
Schleifenblume, Fotolia 67073656

Lindert Magen-Darm-Beschwerden – kurbelt die Verdauung an – weckt den Appetit. Mehr im Heilpflanzen-Ratgeber Schleifenblume.

Schlüsselblume, 51720277

Löst Schleim – lindert Erkältungssymptome: mehr über Wirkweise und Anwendung im Heilpflanzen-Ratgeber Schlüsselblume.

Sennes, Fotolia 12156255

Pflanzliches Abführmittel –  Stiftung Warentest: geeignet - Nur kurze Zeit anwenden. Mehr im Heilpflanzen-Ratgeber Sennesblätter

Spitzwegerich
Spitzwegerich ist ein sehr gut verträgliches und wirksames pflanzliches Heilmittel bei Halsschmerzen und Hustenreiz sowie kleinen Wunden.
Stiefmütterchen - Wildes Stiefmütterchen, Fotolia 61140563

Das Wilde Stiefmütterchen wird in der Pflanzenheilkunde stiefmütterlich behandelt. Zu Unrecht: Es wirkt vor allem bei Hauterkrankungen und Milchschorf.

Süßholzwurzel, Fotolia 63228857

Erleichtert das Abhusten – beruhigt die Magenschleimhaut – Effekte werden noch weiter untersucht. Mehr im Heilpflanzen Ratgeber Süßholzwurzel.

Teebaumöl - Teebaum, Fotolia 19509664

In der Alternativmedizin bei Hautproblemen beliebt – immer mehr Hinweise auf Giftigkeit. Mehr im Heilpflanzen-Ratgeber Teebaumöl.

Teufelskralle
Wirkweise und Wirkstoffe der Heilpflanze Teufelskralle: Stiftung Warentest bestätigt Nutzen bei Gelenkschmerzen.
Thymian
Thymian und Thymianöl gelten als sehr gute pflanzliche Hustenlöser.
Silberkerze
Die Traubensilberkerze ist eine Heilpflanze, der Effekte gegen Wechseljahresbeschwerden zugesprochen werden. Risiko für Leberschäden.
Uzarawurzel, Fotolia 3323819

Stoppt Durchfall – löst krampfbedingte Regelbeschwerden – regt die Verdauung an. Mehr im Heilpflanzen-Ratgeber Uzarawurzel.

Wacholder - Wacholderbeeren, Fotolia 69872263

Wacholder wirkt leicht entwässernd und wird daher bei Erkrankungen der Harnwege eingesetzt. Außerdem wirkt er verdauungsfördernd.

Weidenrinde - Weide, Fotolia 40757997

Weidenrinde enthält einen pflanzlichen Wirkstoff, aus dem Acetylsalicylsäure entstanden ist, das bekannteste Schmerzmittel der Welt.

weißdorn
Weißdorn stärkt das Herz, indem es die Durchblutung von Herzmuskel undHerzkranzgefäßen verbessert. Weißdorn als Heilpflanze
Wermut_Fotolia_32771727

Wermut kennen die wenigsten als Heilpflanze. Tatsächlich ist es ein gut wirksames Mittel bei Magen-Darm-Beschwerden und Appetitlosigkeit.

Zimt, Fotolia 61721750

Einsatz bei Diabetes umstritten – fördert die Verdauung und regt Appetit an – Aktuelle Informationen Heilpflanzen-Ratgeber Zimt.