Meine-Gesundheit.de Logo

Atemwegserkrankungen

Atemwegserkrankungen Fotolia_36296129_XS.jpg
Atemwegserkrankungen wie Erkältung oder Husten sind uns allen vertraut. Auch Atemwegsinfektionen wie Bronchitis oder Sinusitis haben sehr viele Menschen schon wiederholt erlebt. Keuchhusten und Pseudokrupp sind typische Atemwegserkrankungen bei Kindern. COPD und Tuberkulose sind ernsthafte Lungenkrankheiten, die zwar weit verbreitet, aber nicht alltäglich wie die anderen Atemwegserkrankungen sind.

 
 

Nahrungsmittelbestandteile
Als Asthma bezeichnen Mediziner plötzlich auftretende und meist vorübergehende Attacken von Atemnot. Reizungen – und vor allem Rauchen - oder allergische Reaktionen sind typische Ursachen von Asthma.
Nahrungsmittelbestandteile
Erkältung, Grippe, Husten, Schnupfen, Heiserkeit – wir alle kennen die lästigen Symptome von Atemwegsinfektionen. Dabei handelt es sich in der Regel um durch Viren oder Bakterien ausgelöste Atemwegsinfektionen.
Nahrungsmittelbestandteile
Bronchitis ist eine akute Entzündung der Schleimhaut in den Bronchien. Typische Symptome sind starker Husten mit Auswurf und Brustschmerzen, die sich oft beim Atmen verstärken.
Nahrungsmittelbestandteile
COPD ist die Abkürzung für Chronic Obstructive Pulmonary Disease, auf Deutsch: chronische fortschreitende Lungenerkrankung. Betroffen sind vor allem die unteren Atemwege.
Diphterie
Diphtherie ist eine Infektionskrankheit, die durch Bakterien (Corynebacterium diphtheriae) verursacht wird.
Erkältung
Erkältungen dauern ohne Behandlung 7 Tage und mit Therapie eine Woche. Dieser Spruch trifft die Wirklichkeit. Aber: Mit Hausmitteln lassen sich die Symptome wie Husten, Schnupfen oder Fieber lindern.
Nahrungsmittelbestandteile
Grippe ist eine Infektion mit dem Grippevirus, auch Influenza-Virus genannt. Trotz der Ähnlichkeit mit einer Erkältung sollten Sie eine Grippe deutlich ernster nehmen.
Halsschmerzen - Angina
Halsschmerzen können als Symptom einer durch Viren oder Bakterien verursachten Infektion auftreten, sind jedoch häufig Symptom einer Erkältung. Durch die Krankheitskeime kommt es zu einer Entzündung der Schleimhaut im Halsbereich.
Nahrungsmittelbestandteile
Heiserkeit ist ein Symptom, das häufig mit Halsschmerzen einhergeht. Heiserkeit kann krankheitsbedingt sein, aber auch einfach nur durch eine Überlastung der Stimme entstehen.
Nahrungsmittelbestandteile
Husten kann Ausdruck einer weitgehend harmlosen Erkältung sein. Husten ist aber auch Symptom von ernsteren Erkrankungen wie Bronchitis, COPD oder Tuberkulose.
Keuchhusten
Keuchhusten ist keine reine Kinderkrankheit, auch Erwachsene sind häufig betroffen. Keuchhusten ist eine langwierige bakterielle Infektion, die auch als 100-Tage-Husten bezeichnet wird. Mehr darüber im Ratgeber Keuchhusten.
 
Keuchhusten
Lungenentzündung oder Pneumonie ist häufig eine Folge von verschleppten Erkältungen oder anderen Atemwegserkrankungen. Mehr als 200.000 Menschen jährlich müssen im Krankenhaus behandelt werden wegen Lungenentzündung.
Nahrungsmittelbestandteile
Mukoviszidose oder Cystische Fibrose ist eine vererbte und unheilbare Stoffwechselstörung, an der leider noch immer viele Patienten früh sterben. Mukoviszidose geht mit einer verstärkten Schleimbildung einher, vor allem in den Atemwegen und dem Magen-Darm-Trakt
Nahrungsmittelbestandteile
Mundgeruch ist meist harmlos, kann aber für die Mitmenschen sehr störend sein.
Psuedokrupp
Von Pseudokrupp betroffen sind vor allem Säuglinge und Kleinkinder zwischen 6 Monaten und 3 Jahren. Ab dem 6. Lebensjahr tritt Pseudokrupp nur noch selten auf. So reagieren Sie richtig bei Pseudokrupp.
Nahrungsmittelbestandteile
Rachenentzündungen heilen in 85 Prozent aller Fälle ohne ärztliche Behandlung aus. Um die Symptome zu lindern, sind Hausmittel gegen Rachenentzündungen sehr gut geeignet. Bei anhaltenden Halsschmerzen und Heiserkeit sollten Sie aber zum Arzt gehen.
Nahrungsergänzungsmittel
Nikotin ist eine Substanz, die anregend auf das Gehirn wirkt. Dadurch werden Stress, Unruhe und unangenehme Gefühle vermindert.
Nahrungsmittelbestandteile
Schnupfen beginnt meist mit einem Brennen und Kitzeln in der Nase. In diesem Stadium kommen oft Frösteln, Niesreiz und Kopfdruck hinzu.
Nahrungsmittelbestandteile
Sinusitis ist der Fachausdruck für Nasennebenhöhlenentzündung. Meist entsteht eine Sinusitis als Folge eines Schnupfens.